Do 18.11.10

Web-to-Print im Fokus


Wissensvermittlung, Erfahrungsaustausch und Anwenderdiskussionen zu den Themen Workflow-Integration im Allgemeinen und dem Druckerei-Workflow Prinect von Heidelberg im Speziellen standen im Mittelpunkt der internationalen Prinect-Anwendertage 2010.


Rund 350 Prinect-Anwender aus sieben Ländern trafen sich bei den internationalen Prinect-Anwendertagen 2010 zum Erfahrungsaustausch in der Print Media Academy in Heidelberg.

Rund 350 Prinect Anwender in Druckereien und Vorstufenbetrieben aus sieben Ländern nahmen kürzlich an den Veranstaltungen in der Print Media Academy in Heidelberg teil. Wie in den vergangenen Jahren wurde die Veranstaltung unter dem Motto „von Anwendern für Anwender“ von einem kleinen Team aus verschiedenen Anwenderbetrieben konzipiert und moderiert.
Ein Fokus vieler Workshops und Diskussionen war dabei das Thema Web-to-Print mit seinen vielfältigen Geschäftsmodellen. Organisatorische und technische Herausforderungen bei der Einführung von Workflow-Lösungen standen zudem  ebenso auf der Agenda wie aktuelle Trends rund um den Workflow in Druckereibetrieben: So fand ein reger Austausch der Teilnehmer beispielsweise über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Prozessintegration sowie die Vorteile und Funktionsweise einer integrierten Druckerei statt, aber auch über ein möglichst effizientes Color Management. Eine Podiumsdiskussion unter dem Motto „Schneller in Farbe kommen“ rundete das Programm ab.
„Die Prinect Anwendertage haben sich mittlerweile als Plattform für den internationalen  Erfahrungsaustausch bei Prinect Anwendern etabliert. Der Mix aus Informationen über Toptrends der Branche, vertiefende Workshops und die Tatsache, dass die Veranstaltung von Anwendern selbst gestaltet wird, schätzen die Teilnehmer besonders“, so Christopher Berti, Leiter Produktmanagement Prinect und CtP bei der Heidelberger Druckmaschinen AG.