Mi 16.10.13

Erfolgreicher Auftritt von Müller Martini an der World Publishing Expo in Berlin


"Die Zeitungsindustrie lebt"

Die Kunden nutzten den Besuch auf dem Müller Martini-Stand an der World Publishing Expo in Berlin zu vertieften Gesprächen mit den Versandraumspezialisten.


Die Kunden nutzten den Besuch auf dem Müller Martini-Stand an der World Publishing Expo in Berlin zu vertieften Gesprächen mit den Versandraumspezialisten.

Höhepunkt des ersten Messetages war die Müller Martini Mailroom-Party im Druckhaus Spandau der Axel Springer AG.


Höhepunkt des ersten Messetages war die Müller Martini Mailroom-Party im Druckhaus Spandau der Axel Springer AG.

Müller Martini konnte an der Zeitungsmesse World Publishing Expo in Berlin deutlich mehr Besucher auf seinem Stand begrüssen als im Vorjahr. Auf grosse Begeisterung bei den Kunden stiess die Müller Martini Mailroom-Party im Druckhaus Spandau der Axel Springer AG mit Europas grösstem Versandraum.

Volker Leonhardt, Geschäftsführer von Müller Martini Deutschland, war mit dem dreitägigen Messeauftritt von Müller Martini sichtlich zufrieden: "Die Kundenresonanz in Berlin war deutlich höher als auf der letztjährigen Messe in Frankfurt. Wir hatten auf unserem Stand viele gute Projektgespräche, die von einer aufkeimenden Hoffnung in der Zeitungsbranche zeugen." 

Die positive Stimmung wahr nahm auch Wladimir Georgiew, Direktor der mit zwei Zeitungseinsteck-Systemen ProLiner von Müller Martini produzierenden Druckerei IPK Rodina in der bulgarischen Hauptstadt Sofia: "Das Messegelände in Berlin war nicht nur besser geeignet als in Frankfurt, sondern die Messe war nach meinem Empfinden auch deutlich besser besucht. Die gute Stimmung betrachte ich als positives Signal und als Beweis dafür, dass die Zeitungsindustrie lebt." Seit vielen Jahren in der grafischen Industrie tätig, schätzt Wladimir Georgiew die überschaubare Zeitungsmesse. "In kurzer Zeit gewinnt man einen ausgezeichneten Überblick über den Stand der Technik und kann Erfahrungen mit Berufskollegen austauschen."

Das ist auch der Grund, weshalb Christian Basse, Geschäftsführer der SKN Druck und Verlag GmbH & Co im deutschen Emden, der das weltweit erste Zeitungseinsteck-System FlexLiner von Müller Martini in Betrieb genommen hat, die World Publishing Expo schätzt: "Es ist eine kleine, aber sehr übersichtliche Messe für Zeitungsverlage, auf der ich jeweils alle relevanten Ansprechpartner finde und mir ein Bild machen kann, wie es der Zeitungsindustrie geht." Über die Branchentrends hält sich Christian Basse zwar via Fachpresse auf dem Laufenden. "Aber die einzelnen Messestände boten mir eine exzellente Reflexion dessen, was ich gelesen habe."

Connex.Mailroom und Investitionsschutz-Programm

Grosses Interesse fanden auf dem Müller Martini-Stand auch die Präsentationen des Prozessmanagement-Systems Connex.Mailroom, das eine umfangreiche und systematische Datenübersicht über die Produktion im Versandraum ermöglicht. So können - Motto: "Management by Numbers" - konkrete Anfragen zu Standzeiten, Beilagensteckungen und erreichtem Output just in time und einfach abgelesen werden.

Auch die Präsentationen der umfassenden MMServices-Module von Müller Martini, insbesondere zum Thema Life Cycle Management, waren gut besucht. Das Service-Portfolio erlaubt es den Zeitungsherstellern, flexibel auf aktuelle Herausforderungen zu reagieren und die langfristige Wirtschaftlichkeit des Versandraums zu sichern. Die Müller Martini-Experten zeigten den Kunden auf, wie sie ihre bestehenden Anlagen mit einem individuell zugeschnittenen Investitionsschutz-Programm über einen möglichst langen Zeitraum produktiv halten können.

Spannende Besichtigung des Druckhauses Spandau

Zu den Highlights der Messe in Berlin gehörte die Besichtigung des Druckhauses Spandau der Axel Springer AG, wo neben neun Tages- und fünf Wochenzeitungen zusätzlich über 3,5 Millionen Anzeigenzeitungen pro Woche gedruckt und auf Müller Martini-Systemen konfektioniert werden. Der Besuch von Europas grösstem Versandraum war eingebettet in den Müller Martini-Kundenevent, bei dem sich die Teilnehmer in entspannter Atmosphäre über Chancen und Herausforderungen der Zeitungsindustrie austauschen konnten. "Es war eine eindrückliche Zeitreise in 20 Jahre Müller Martini-Versandraumtechnologie", unterstreicht Volker Leonhardt den gelungenen Event. "Unsere Kunden zeigten sich beeindruckt, wie Axel Springer mit permanenten Neuinvestitionen und höherer Automatisierung Marktveränderungen antizipiert und so seine Wettbewerbsfähigkeit für die Zukunft sichert."