Mi 08.01.14

Digitale Weiterverarbeitungslinie von MBO für RotaJet 74


Im Oktober 2013 hat MBO bei KBA in Würzburg eine digitale Weiterverarbeitungslinie installiert. Sie steht Inline mit der KBA-Digitaldruckmaschine RotaJet 74 und wird überwiegend für Demos und kleine bis mittlere Auflagen eingesetzt.


Die digitale Inline Weiterverabeitungslinie von MBO, bestehend aus Bahnspannungs-kontrollstation, Querschneider und Schuppenstrommodul.

Bevor die bedruckte Papierbahn in Bogen geschnitten wird, durchläuft sie eine Bahnspannungskontroll-station mit integrierter Bahnkantensteuerung und Papiergegenbiegevorrichtung. Diese Aggregate sichern die Qualität der Falzprodukte, auch bei zeitkritischen Aufträgen. Anschließend gelangt die Papierbahn in das Kernprodukt der MBO-Linie, den Querschneider SVC 775C. Der Querschneider ist formatvariabel, kann also on-the-fly unterschiedlich lange Bogen und Ausschnitte (Chip-Outs) schneiden. Die Bogen werden mit Hilfe eines Schuppenstrommoduls weitergeleitet und in einem Stapel ausgelegt. Die nicht mehr benötigten Ausschnitte werden abgesaugt.

 

Durch die digitale Weiterverarbeitungslinie von MBO entfallen manuelle Zwischen-schritte, was eine effizientere Produktion ermöglicht. Zudem ist die Linie durch ihre solide Bauweise für den Mehrschichtbetrieb, beispielsweise im Buch- und Akzidenz-druck, bestens geeignet.