Mi 29.10.14

Klebebinder Alegro auf Höhenflug


Acht Neuinstallationen in den vergangenen 18 Monaten alleine in den USA, über 60 verkaufte Systeme weltweit seit der Lancierung auf der drupa 2012 – der Klebebinder Alegro von Müller Martini mit der revolutionären Motion Control-Technologie segelt auf Erfolgskurs.

Dank der Motion Control-Technologie werden beim Klebebinder Alegro alle Stationen direkt angetrieben und einzeln angesteuert.


Dank der Motion Control-Technologie werden beim Klebebinder Alegro alle Stationen direkt angetrieben und einzeln angesteuert.

Zu den weltweit über 60 zufriedenen Alegro-Kunden gehört auch die Buchbinderei Scherrer im schweizerischen Urdorf. Weil sein Klebebinder so rund läuft, gönnt sich Produktionsleiter Michael Scherrer ab und zu eine kurze Pause.


Zu den weltweit über 60 zufriedenen Alegro-Kunden gehört auch die Buchbinderei Scherrer im schweizerischen Urdorf. Weil sein Klebebinder so rund läuft, gönnt sich Produktionsleiter Michael Scherrer ab und zu eine kurze Pause.

Der Klebebinder Alegro mit einer maximalen Leistung von 7000 Takten pro Stunde ist ein Paradebeispiel für das modulare Maschinen- und Designkonzept von Müller Martini. Das kompakte Softcover-System lässt sich mit einer breiten Palette von Zusatzkomponenten ergänzen. Weil diese allesamt mittels Motion Control servogesteuert sind, können sie individuell kontrolliert werden.

Die Motion Control-Technologie ermöglicht jedoch nicht nur kürzeste Durchlaufzeiten der Aufträge und damit höchste Profitabilität, sondern sie bildet auch die Grundlage für einen grossen Einsatzbereich. Denn der Alegro hebt sich durch das Verarbeiten besonderer Formate hervor: Er bindet Kleinstformate bis zu A3, und es können gar Produkte im Format DIN A4 quer im Doppelnutzen gefahren werden – was die Stückkosten zusätzlich reduziert.

Hohe Wirtschaftlichkeit und hoher Bedienkomfort

Die dank der Motion Control-Technologie sehr kurzen Einricht- und Umrüstzeiten sind aufgrund des Wandels in der Auftragsstruktur mit dem Trend hin zu vielen kleineren Aufträgen matchentscheidend für eine wirtschaftliche Produktion. Stichwort Wirtschaftlichkeit: Im Vergleich zu herkömmlichen Klebebindern kommt der Alegro mit 70 Prozent weniger Ketten und ganz ohne Hauptwellen oder komplizierte Getriebe aus. Dies bedeutet weniger Verschleiss, weniger Ersatzteile und geringere Wartungsanforderungen und Wartungskosten.

Zur hohen Wirtschaftlichkeit kommt der hohe Bedienkomfort. Dank der Liniensteuerung sind alle Aggregate auf den bis zu vier Bildschirmen für die Zusammentragmaschine, den Binder, den Dreischneider und den Stapler zentral abrufbar und bedienbar. Meldet beispielsweise der Dreischneider einen Fehler, wird dieser auf allen Bildschirmen angezeigt.

Für Offset- und Digitaldruck

Ein wichtiger Faktor für den grossen Erfolg des Alegro ist der Wandel auf dem Markt für klebegebundene Produkte. Die Auflagen im traditionellen Offsetdruck sinken, während der Digitaldruck auf dem Vormarsch ist und entsprechende Weiterverarbeitungs-Technologien – beispielsweise Personalisierungs-Optionen – verlangt. «Mit dem Alegro sind unsere Kunden für die Anforderungen im Offset- und Digitaldruck bestens gerüstet. Sie haben einen hohen Investitionsschutz, weil der Alegro dank seiner modularen Bauweise einfach an sich ändernde Anforderungen angepasst werden kann», sagt Carrington Herbert, Vice President of Sales bei Müller Martini Nordamerika.

AsirCode, Dreischneider Solit und Granit

Alleine in den USA wurden in den letzten 18 Monaten acht neue Alegro-Linien in Betrieb genommen, weltweit sind es etwas mehr als zwei Jahre nach Lancierung des neuen Klebebinders auf der drupa 2012 über 60 Neuinstallationen. «Dass wir so erfolgreich sind, ist neben Motion Control auf zwei weitere Innovationen von Müller Martini zurückzuführen», weiss Carrington Herbert von seinen zufriedenen Kunden. Zum einen das Buchverifikationssystem mit dem patentierten, in die Steuerung der Zusammentragmaschine integrierten AsirCode: Es kontrolliert den gesamten Produktaufbau, die korrekte Bogenreihenfolge und die Zugehörigkeit des Umschlags zum Inhalt, verhindert eine Produktion mit falsch eingerichteten Produkten und sorgt dafür, dass jeder Umschlag den richtigen Buchblock bekommt.

Zum andern wird die Klebebindelinie Alegro meist mit dem in weniger als drei Minuten werkzeuglos umgerüsteten Dreischneider Solit komplettiert. Dieser ist mit der ebenfalls von Müller Martini patentierten SmartPress-Technologie ausgestattet. Dank dieser einzigartigen Technik kann die Luft im Buchblock auch bei bauschigen Produkten optimal entweichen. Zudem passt sich die Pressung automatisch den Schwankungen der Produktdicke an, was eine hervorragende Schnittqualität ermöglicht.

Zum Alegro passt jedoch auch der neue Müller Martini-Dreischneider Granit – insbesondere dann, wenn mehrere Bücher miteinander geschnitten werden. Wie der Solit sorgt auch der vollautomatisierte Granit dank der SmartPress-Technologie für eine konstant hohe Schnittqualität. Notwendige Feinjustierungen kann der Bediener während der Produktion direkt am zentralen Bildschirm des Klebebinders vornehmen.