Mi 09.03.16

Viele Messe-Neuheiten von MBO und Herzog+Heymann auf der Drupa


Der Technologieführer für Falzmaschinen MBO präsentiert gemeinsam mit der Tochtergesellschaft Herzog+Heymann auf der Drupa in Halle 6 am Stand B40 Maschinen und Systeme für die Weiterverarbeitung von Offset- und Digitaldruck sowie für Sonderanwendungen wie Mailing, Pharma und Packaging.

Die K8-RS von MBO wird auf der Drupa erstmals mit Digital-Equipment kombiniert.


Die K8-RS von MBO wird auf der Drupa erstmals mit Digital-Equipment kombiniert.

Die Packaging-Linie "Stamina" von Herzog+Heymann, zur Herstellung von Faltschachteln mit eingespendetem Insert.


Die Packaging-Linie "Stamina" von Herzog+Heymann, zur Herstellung von Faltschachteln mit eingespendetem Insert.

Finish First – Vorsprung durch Geschwindigkeit

Dem diesjährigen Drupa-Motto der MBO-Gruppe "Finish First" werden gleich mehrere der insgesamt elf Exponate gerecht. Ein Beispiel ist die K8-RS. Sie wurde mit Geschwindigkeiten von bis zu 275 m/min. vor wenigen Monaten als schnellste Falzmaschine der Welt vorgestellt und wird auf der Drupa erstmals mit digitalem MBO-Equipment kombiniert. Ein weiteres Beispiel ist die K8 Automatik, an der interessierte Messebesucher live miterleben können, wie schnell sich die Maschine rüsten lässt.

Das absolute Messehighlight wird ein Hochgeschwindigkeits-Falzsystem sein, welches in Punkto Geschwindigkeit und Ergonomie alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen wird. Darüber hinaus ist es ein Meilenstein auf dem Weg zur Industrialisierung der Weiterverarbeitung. Es richtet sich an Top-Betriebe weltweit, die hohe Falz-Volumen zu verarbeiten haben und dafür ein System mit höchster Produktivität und geringsten Personaleinsatz benötigen. Dieses Falzsystem wird auf der DRUPA den entsprechenden Kunden vorgestellt.

Als weitere Neuigkeit wird MBO erstmals einen horizontalen Stangenbündler für High-Speed-Falzmaschinen im Bogenoffsetbereich vorstellen. Darüber werden sich insbesondere auch die Bediener sehr freuen.

Sonderlösungen von Herzog+Heymann

Die MBO-Tochter Herzog+Heymann wird vier Linien ausstellen. Neben einer Rill-/Falzstation für hohe Grammaturen wird es eine Vario-Linie zu sehen geben, die unterschiedliche Einzelbogen zusammenführt. Weiterhin wird eine Outsertlinie präsentiert, auf der neue Falzkonzepte und Verpackungslösungen demonstriert werden. Als vierte Linie zeigt Herzog+Heymann – in Zusammenarbeit mit dem Stanzspezialisten Bograma – die Packaging-Linie "Stamina". Auf der Linie werden Faltschachteln gestanzt, anschließend gefalzt und zu Schachteln verklebt. Auf derselben Linie wird ein vorproduzierter Beipackzettel direkt in die Faltschachtel eingespendet und dort verklebt. Das integrierte Qualitätssicherungssystem überprüft mittels Kameralesung, ob der richtige Beipackzettel in die dafür vorgesehene Faltschachtel eingespendet wird. Darüber hinaus gewährleistet die dazugehörige Klebstoffauftragskontrolle, dass nur richtig verklebte Faltschachteln in die Auslage gelangen, da fehlerhafte Produkte ausgeschleust werden.