Do 21.10.10

Neue Inhouse-Verdelungssysteme im deutschen Markt


Seit dem 1. September 2010 haben sich die Hamburger FKS – Ing. Fritz Schroeder GmbH und der 1992 gegründete tschechische Folienkaschiermaschinen Hersteller Komfi als Vertragspartner zusammengeschlossen. Ab sofort ist FKS exklusiver Vertriebspartner der Komfi-Maschinen für Deutschland.


Delta ist eine der Folienkaschiermaschinen aus dem Komfi-Angebot, das jetzt exklusiv von FKS in Deutschland vertrieben wird.

Die FKS/Komfi Folienkaschiermaschinen der Serien Amiga, Delta, Sagitta und Sirius verarbeiten Formate von 200x200 mm bis zu 1.300x1.900 mm und Grammaturen bis zu 600 g/m². Die Systeme verfügen über eine Bogen-Registrierung und ein pneumatisches Andrucksystem. Wahlweise können sie mit Handanlage oder mit Stapelanleger mit kombinierten Hub-Schleppsaugern und hohen Vorstapelkapazitäten ausgestattet werden. Durch den Einsatz der entsprechenden Folien sind alle FKS/Komfi-Folienkaschiermaschinen für die Verarbeitung von Offset- und Digitaldrucken geeignet. Alle Systeme können sowohl OPP-, PET-, Nylon- als auch Strukturfolien verarbeiten. Durch ein optional erhältliches externes Prägemodul sind alle Folienkaschiermaschinen nachträglich für das Folienprägen aufzurüsten.
Ein weiteres Highlight aus dem FKS/Komfi-Portfolio stellt die UV-Lackiermaschine für Spotlackierungen Spotmatic dar: die kompakte Maschine ist für die partielle Druckveredelung von Drucksachen aller Art bis zum B2-Format geeignet. Zum Lackieren wird lediglich eine PDF- oder TIFF-Datei des Bogens mit den zu lackierenden Bereichen benötigt und der Lack wird durch 15 Inkjet-Druckköpfe auf den Bogen aufgesprüht.
Auf der Openhouse von FKS und Xerox-Vertragspartner Hans-Peter Schmitz vom 27. bis 29. Oktober  im FKS Kompetenz-Center Nord in Barsbüttel bei Hamburg können beide Systeme live erlebt werden.