Mo 22.11.10

Soldan setzt mit Thermo-CTP weiter auf Umweltschutz


Nach der Einführung des Soldan-Umweltlabels für umweltverträglich hergestellte Produkte, hat die Essener Hans Soldan Druck GmbH mit der Investition in einen klassischen Thermo-Plattenbelichter für Aluminiumplatten einen weiteren Schritt zu mehr Umweltschutz und zu mehr Energieeinsparung getan.

Die jetzt verwendeten Platten Kodak Thermal Direkt benötigen keinerlei Entwicklungschemie und auch kein Wasser mehr. Hausinterne Berechnungen hätten ergeben, dass durch den Einsatz des Themo-Plattenbelichters zudem Material-, Chemie-, Wasser-, Wartungs- und Reparaturkosten in fünfstelliger Größenordnung eingespart werden können. Im Bereich des III-B-Formats zähle Soldan nach eigener Auffassung jetzt zu den wenigen Druckereien, die diese Technik benutzen.
Bei dem Thermo-Plattenbelichter wird die Platte in der Druckmaschine beim Anlaufen durch die Farbe druckreif gemacht. Die Farbe nimmt die nicht benötigte Plattenschicht ab und überträgt diese auf die ohnehin entstehenden Makulaturbögen, die bei jedem Einrichten benötigt werden. Dieses Verfahren ist nicht neu, aber im III-B-Format gibt es bisher neben Soldan nur wenige Benutzer dieser Technik. Bis dato wurden bei Soldan die Druckplatten noch auf zwei grundverschiedenen Wegen produziert. Platten im III-B-Format wurden auf Film belichtet und per Kopierrahmen auf Aluminiumplatten kopiert. Die Platten im Format 50x35 cm wurden mit einem Automaten auf Polyester belichtet.
„Dieses Verfahren war aber nicht mehr zeitgemäß und verschlang dazu auch noch große Mengen an Polyester, Filmmaterial, Wasser und Chemie. Für die Filmentwicklungsmaschine und die Plattenentwicklungsmaschine wurde jede Menge Wasser zum Auswaschen benötigt. Alle Anlagen brauchten dazu auch Entwickler, Fixierer, Aktivator und Stabilisator. Die Chemie, das Polyestermaterial sowie der Film mussten fachgerecht entsorgt werden. Lediglich die Aluminiumplatten im III-B-Format konnten recycelt werden. Aus diesem Grund haben wir in einen neuen Thermo-Plattenbelichter investiert“, erklärt René Dreske, Geschäftsführer der Hans Soldan GmbH.
Die Hans Soldan GmbH will Rechtsanwälten und Notaren alles aus einer Hand bieten, was sie für den reibungslosen Ablauf in ihrer Kanzlei benötigen. Mit einem ausgewählten, speziell auf die Bedürfnisse der Kanzlei zugeschnittenen Produkt- und Dienstleistungsangebot sieht sich Soldan seit über 100 Jahren als führenden Anbieter des Berufs- und Fachbedarfs für Juristen in Deutschland.