Do 10.02.11

St. Wendeler PrintMedienhaus investiert erneut in die Zukunft!


alpha- edale sichert geschlossene Produktionskette

Print Produktions Partner St. Wendeler Druckerei und Verlag GmbH


Print Produktions Partner St. Wendeler Druckerei und Verlag GmbH

Die Print Produktions Partner St. Wendeler Druckerei und Verlag GmbH hat zu Anfang des Jahres kräftig in ihren Standort investiert. Mit der Anschaffung einer alpha-edale-Fünf- Farben-Rollen-UV-Flexo-Maschine sowie allen erforderlichen Peripherie-Gerätschaften ist nun die geschlossene inhouse-Produktion mehrfarbiger Rollenhaftetiketten sichergestellt Der Zersplitterung von Aufträgen ist damit ein Ende gesetzt, die Optimierung hinsichtlich Zeit- und Kostenersparnis sowie die Qualitätssteigerung sind enorm.

Seit mehr als 25 Jahren sind Rollenhaft- und Haftklebeetiketten wesentlicher Bestandteil der Produktions- und Dienstleistungskette des Unternehmens. Beliefert werden Kunden in ganz Deutschland, im europäischen Ausland bis hin nach Israel und der Volksrepublik China.

Beraten und begleitet wurde das Unternehmerehepaar Brigitte und Norbert Ambos bei seiner Entscheidung durch das Frankfurter Fachhandelshaus für die grafische Industrie "grafitech" mit dem sie seit über einem Jahrzehnt eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung verbindet und die zudem seit Oktober 2010 die Exklusiv-Vertretung in Deutschland für den renommierten britischen Druckmaschinen-Hersteller "edale" innehaben.

Mit der "edale-alpha" steht nun eine der leistungsfähigen, modernsten Druckmaschinen für den 5-farbigen Etikettendruck im saarländischen St. Wendel. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten ist auch die platzsparende Turmbauweise ideal. Weltweit findet man diesen Maschinentyp, auch auf Grund der kapitalintensiven Investition, an momentan lediglich knapp 150 Standorten. In Deutschland ist dieses Modell als 5- Farben Maschine mit einer Druckbreite von 330 mm die bisher einzig installierte Maschine.

Hier sind zuverlässige Produktionsergebnisse von Anfang an garantiert ebenso wie exzellente Wirtschaftlichkeit. Wünsche bleiben kaum mehr offen.

Da die neue Maschine bereits in zwei Schichten ausgelastet ist, hat das Unternehmerehepaar Ambos zusätzlich zwei Arbeitsplätze und einen Ausbildungsplatz geschaffen. Diese Ergänzung der ebenfalls fabrikneuen KOMORI- SPICA 4-Farben und 5-Farben Bogenoffsetmaschinen durch die nun komplette Etikettenproduktion wird dem traditionsreichen Druckhaus in der Carl-Cetto-Strasse 12 ein weiteres Stück Zukunft sichern.