Mo 28.02.11

Erfolgreicher Branchentreff für´s Kleinformat in Dallas


Die KBA North America in Dallas, Texas, veranstaltete zusammen mit der Printing & Imaging Association of MidAmerica eine erfolgreiche Werksschau mit Schwerpunkt auf ihrem Angebot kleinformatiger Druckmaschinen. Die achtstündige Veranstaltung fand am 18. Januar 2011 im neuen, 6000 m2 großen Kundenzentrum der KBA in Dallas statt.


Über 85 Druckunternehmen und Zulieferer aus Texas folgten der ‚Einladung zur Innovation’ der KBA und verbrachten den Tag im KBA-Kundenzentrum, wo sie außergewöhnlichen Vorführungen auf der beliebten Genius 52UV 20-Zoll und der neu eingeführten, umweltfreundlichen Rapida 75 mit Sechs-Nutzen-Option zuschauten.

Über 85 Druckunternehmen und Zulieferer aus Texas folgten der ‚Einladung zur Innovation‘ und verbrachten den Tag damit, alles über die Einführung von Innovationen zu erfahren, sowie mit außergewöhnlichen Vorführungen der beliebten Genius 52UV 20-Zoll und der neu auf den Markt gebrachten, umweltfreundlichen Rapida 75 mit Sechs-Nutzen-Option. Dabei kamen sie mit Kollegen der Druckereibranche zusammen und entdeckten die Fülle an Informationen und Leistungen für Unternehmen, die die PIA MidAmerica ihnen bietet. 

„Im heutigen, hart umkämpften Druckmarkt verlangen Druckunternehmen nach Maschinen, die Flexibilität, Produktivitäts- und Gewinnzuwachs, die Möglichkeit zum Drucken auf vielen verschiedenen Substraten, die Reduzierung von Abfällen und mehr Umweltfreundlichkeit bieten“, sagt Mark Hischar, President und CEO der KBA North America. „Zwei Modelle aus der breiten Palette der KBA-Druckmaschinen – die neue Rapida 75 23x29-Zoll und die beliebte Genius 14x52 UV 20-Zoll – sind nachweislich führend in diesen Bereichen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Druckunternehmen neue Möglichkeiten bei kleinen und mittleren Formaten aufzuzeigen und ihnen die neuesten Anlagen und Technologien zu zeigen.“

Gastredner Bob Hall, Chefredakteur des Magazins „Quick Printing“, hielt eine mitreißende Ansprache vor den Anwesenden. Hall, ein Veteran der Druckindustrie mit 25 Jahren Erfahrung und preisgekrönter Journalist, rechnete vor, dass der Offsetdruck auch in Zukunft nicht zurückgehen werde, selbst wenn die digitale Bildverarbeitung in der Branche dramatisch zugenommen hat, und er legte Statistiken vor, die seine Behauptungen beweisen.

Eric Frank, Vice-President Marketing der KBA, hob die Bedeutung des Marketings hervor. „Auf dem übervollen Markt von heute müssen sich die Druckunternehmen vermarkten und Mittel finden, um sich von anderen abzuheben", sagte er.

„Diese Veranstaltung wurde gut aufgenommen und wir hatten viele Teilnehmer“, sagt Joe Polanco, Präsident der PIA MidAmerica, einem regionalen Handelsverband für Unternehmen in den Bundesstaaten Kansas, Oklahoma, Texas und Western Missouri. Sein Hauptsitz befindet sich in Dallas, mit einer regionalen Niederlassung in Kansas City. „Sie gab einen guten Einblick in das Unternehmen KBA und sein neues Hauptquartier in Dallas. Mit dieser Veranstaltung konnte KBA ortsansässige Druckunternehmen im neuen Betrieb willkommen heißen und ihnen die Anlagen im laufenden Betrieb zeigen. Und es gab den Anwendern von KBA-Druckmaschinen Gelegenheit zum Gedankenaustausch und zum gegenseitigen Kennenlernen.“

Um einen bequemen Ort für die Besucher anzubieten, an dem sie mehr über den Einfallsreichtum und die Technologie von KBA erfahren können, servierte das Unternehmen echtes deutsches Essen in geselliger Oktoberfest-Atmosphäre.

Weitere Informationen: www.kba-metronic.com und www.piamidam.org.