Mo 01.08.11

Sascha Epp vertritt Deutschland bei der Druckweltmeisterschaft


Die acht besten Nachwuchsdrucker Deutschlands traten vom 18. bis 21. Juli im Print Media Center der Heidelberger Druckmaschinen AG gegeneinander an, um den deutschen Teilnehmer bei der 41. WorldSkills-Berufsweltmeisterschaft, die vom 5. bis 8. Oktober in London stattfindet, zu ermitteln.


Sascha Epp wird Deutschland im Oktober bei der Nachwuchs-Druckweltmeisterschaft in London vertreten.

Im Vorfeld waren acht Finalisten aus Druckereibetrieben in Augsburg, Fulda, Heidelberg, Kempten, Nürnberg und Osnabrück aus rund 20 Bewerbungen ausgewählt und nach Heidelberg in das Print Media Center eingeladen worden. Sie mussten eine bis zum Wettbewerb geheim gehaltene Druckvorlage möglichst korrekt und sauber drucken. Dabei kam es nicht nur darauf an, dass am Schluss alle Farbwerte stimmten, die Jury beurteilte beispielsweise auch den sparsamen Umgang mit dem Material und die Zeit, in der das richtige Ergebnis erzielt wurde.

 

Sascha Epp, Auszubildender bei der Heidelberger Druckmaschinen AG, konnte sich im deutschen Finale gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und wird Deutschland bei der Berufsweltmeisterschaft vertreten. Dort werden sich mehr als 1.000 der besten Auszubildenden aus über 50 Mitgliedsstaaten der WorldSkills-Organisation in 45 Schlüsselberufen aus Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbereich messen. Der zweite Platz beim deutschen Vorentscheid ging an Eduard Ziegler von der Meinders & Elstermann GmbH & Co. KG in Belm bei Osnabrück, der dritte Platz an Dominik Wilhelm von der Eberl Print GmbH aus Immenstadt.

 

Heidelberg ist Gründungsmitglied von WorldSkills Germany e.V. und unterstützt sowohl die Vorentscheidung in Deutschland als auch den internationalen Wettbewerb in London. Dort stellt Heidelberg für das Finale zwei Offsetdruckmaschinen vom Typ Speedmaster SM 52 sowie die ebenfalls benötigten Geräte für Druckvorstufe und Weiterverarbeitung zur Verfügung.

www.heidelberg.com