Di 09.08.11

Quark wechselt den Besitzer


Der in Los Angeles, Kalifornien ansässige, weltweit tätige Finanzinvestor Platinum Equity hat heute bekannt gegen, dass er den Anbieter professioneller Publishing-Software Quark Inc. aus Denver, Colorado, gekauft hat.

Die finanziellen Bedingungen dieser Transaktion wurden nicht veröffentlicht. Tim Gill, Gründer und Chairman von Quark, hatte das legendäre Unternehmen Quark 1981 mit Hilfe eines 2000-Dollar-Darlehens seiner Eltern aufgebaut. Mit der Entwicklung des Programms Xpress setzte er einen Meilenstein in der PC-Geschichte. Die Vormachtstellung verlor QuarkXPress jedoch in jüngster Zeit an das Layoutprogramm InDesign von Konkurrent Adobe. 1999 verkaufte Gill das Unternehmen an seinen Geschäftspartner, den im Iran geborenen Farhad Ebrahimi. Dessen Kinder haben nun ihre Anteile abgestoßen. Platinum Equity hat seit seiner Gründung 1995 durch den in Israel geborenen Tom Gores mehr als 60 Unternehmen übernommen, die zusammen einen Jahresumsatz von mehr als 13 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. In einer Stellungnahme von Quarks CEO Raymond Schiavone heißt es, dass es durch den höheren finanziellen Rückhalt nun möglich sei, sich besser auf Kernmärkte zu konzentrieren.

www.quark.com 

www.platinumequity.com