Mo 15.08.11

PSO-Urkunde für die Graphische Werkstätten Zittau GmbH


Am 10.08.2011 nahm die Geschäftsleitung der Graphische Werkstätten Zittau GmbH die PSO-Urkunde des Sächsischen Institutes für die Druckindustrie GmbH Leipzig (SID) entgegen.


Übergabe der PSO-Konformitätsbescheinigung an die gwz Graphische Werkstätten Zittau. Von rechts André und Christina Förster (Geschäftsleitung gwz), Dr.-Ing. Peter Hofmann (SID), Philipp Pfeiffer (Erster Drucker gwz).

Auf einer manroland R506, mit der gwz seinen  Maschinenpark erst kürzlich erweiterte, konnte bei den Papiertypen 1, 2 und 4 nachgewiesen werden, dass man in Zittau die Forderungen des Prozess Standard Offsetdruck einhält und seit Juli 2011 nach PSO normenkonform arbeitet.
    gwz ist eines der wenigen Printunternehmen, die in Ostsachsen bisher nach PSO arbeiten. Die Zittauer nutzten hierzu das Fördervorhaben “Innovationsprämie“ der sächsischen Staatsregierung, finanziert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Diese Förderung ermöglicht, dass die bei kleinen und mittleren Unternehmen oft nicht vorhandene wissenschaftlich-technische Bearbeiterkapazität zu günstigen Konditionen für die Einführung solcher innovativer Verfahren wie dem PSO bereitgestellt und genutzt werden kann. Aber auch die „Maschinenabnahme“, also das Prüfen der neuen Druckmaschine „auf Herz und Nieren“ durch das akkreditierte Prüflabor Druckqualität und Weiterverarbeitung im SID, ließ gwz erfolgreich über diesen Weg realisieren.
    gwz hat sich mit Unterstützung des Freistaates Sachsen ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal in der Region erarbeitet. Andere Unternehmen der grafischen Branche können, wollen und werden diesem Beispiel sicher folgen.
    Das traditionsreiche Unternehmen gwz nahm Ende des 19. Jahrhunderts als Buchdruckerei seinen Anfang. Blickt man heute auf die wechselvolle Geschichte zurück, so stellt man fest, dass die gwz sich selbst und ihrer Tradition treu geblieben sind. Die Verknüpfung von fundierter Erfahrung, moderner Denkweise und zeitgemäßer Ausstattung macht das Unternehmen mit seinen 17 Mitarbeitern und zwei Auszubildenden zum kompetenten Partner für alle Printvorhaben.
    Die gwz arbeiten vorrangig für Branchen wie Tourismus und Kultur, aber auch mittelständische Unternehmen schätzen das kreative Potential des Hauses, verbunden mit jahrzehntelanger Erfahrung und zeitgemäßer Umsetzung. Sie bieten einen Full-Service in allen Phasen der Medienproduktion, von der Beratung und Konzeption über die graphische Umsetzung bis zur Fertigstellung des Printproduktes.
    Die Mitarbeiter im kreativ-graphischen Bereich arbeiten mit Leidenschaft, Perfektion und Liebe zum Detail. Den so genannten roten Faden finden, ein Corporate Design entwickeln, die visuelle Botschaft des Kunden erkennen und umsetzen – das ist der erklärte Job der Graphischen Werkstätten Zittau.