Mo 05.12.11

Print Power Future Summit 2011: Print und Online


Das von Print Power Deutschland und dem Marketing Magazin Werben & Verkaufen organisierte Future Summit 2011 war ein voller Erfolg. Über 80 Marketing-Experten namhafter deutscher Unternehmen, darunter Audi, ADAC, Allianz, BMW, Henkel oder Siemens diskutierten am 28. November 2011 über den idealen Mediamix und die Rolle von Print im Zeitalter von facebook, YouTube & Co.


Carola Erlewein, Leiterin der Marketingkommunikation von BMW Deutschland stellte Print als Medium einer innovativen Marketingkommunikation dar.

Namhafte Referenten wie der Bonner Mediziner Professor Christian Elger zeigten auf, wie die Macht des Unbewussten Kaufentscheidungen beeinflusst. Wie das Kaufverhalten der Zukunft aussehen könnte beleuchtete Dr. Kai Hudetz vom Institut für Handelsforschung, Köln. Carola Erlewein, Leiterin der Marketingkommunikation von BMW Deutschland stellte in ihrem viel beachteten Vortrag dar, wie Print als Medium einer innovativen Marketingkommunikation wirkt. Dass Print und Augmented Reality sich ideal ergänzen, demonstrierte Andreas Fuhlisch von Bauer Media, Hamburg, am Beispiel von Kampagnen in den Zeitschriften TV Movie, Welt der Wunder und Bravo. Eine erfolgreiche cross-mediale Kampagne der AOK stellte Yunfeng Cui von Gruner & Jahr Media dem interessierten Publikum vor, während Klaus Kurz von Adobe sein Innovationsmanagement im Marketing erläuterte.


Viel Beifall für ihren Vortrag erhielt Barbara Daliri Freyduni von Google Germany. Sie machte deutlich, warum Google auch in Print wirbt. Es sei kein Widerspruch, dass auch klassische Onlineunternehmen auf Print setzten. „Google goes Print, wenn es mehr zu sagen hat“ war für Barbara Daliri Freyduni die Schlüsselthese. Dass Print eine herausragende Rolle in der Kommunikation des ADAC einnimmt, hob Michael Ramstetter, Chefredakteur des ADAC Verlags und Leiter der Öffentlichkeitsarbeit hervor. Moritz Roth, Chief Marketing Officer von Microsoft Deutschland bestätigte, dass selbst Web-Giganten die Macht des Papiers zielgruppenspezifisch nutzen. Moderiert wurde der Future Summit 2011 souverän von Monika Drexel.


Bei der anschließenden regen Podiumsdiskussion, die von Christiane Treckmann, Ressortleiterin von Werben & Verkaufen geleitet wurde, waren sich die Podiumsteilnehmer Dr. Carsten Hübner, Vorstand AIM Ad Impact Monitor, Andreas Bahr, Geschäftsführender Gesellschafter der Media Plus Gruppe, Klaus Kurz, Manager Technical Sales von Adobe sowie Klaus Peter Nicolay, Chefredakteur Druckmarkt und Dr. Jörg Sensburg, Geschäftsführer igepa-Group und Courntry Manager von Print Power Deutschland einig, dass Print erheblich Power im Kommunikationsmix leisten kann und auch in Zukunft leisten wird.