Di 02.07.13

Vertriebsvorstand Ralf Sammeck übernimmt zusätzlich Verantwortung für Konstruktion der KBA-Bogenoffsetmaschinen


Ralf Sammeck (50), seit 2007 Vorstand für Vertrieb, Marketing und Service am Standort Radebeul der Koenig & Bauer AG (KBA), hat am 1. Juli 2013 zusätzlich die Verantwortung für die Konstruktion der KBA-Bogenoffsetmaschinen vom Vorstandsvorsitzenden Claus Bolza-Schünemann übernommen.


Ralf Sammeck (50) hat zum 1. Juli neben Vertrieb, Marketing und Service auch die Verantwortung für die Konstruktion der KBA-Bogenoffsetmaschinen im Vorstand übernommen.

Der Vorstandsvorsitzende will sich künftig stärker auf strategische Aufgaben konzentrieren und bleibt in diesem Zusammenhang weiterhin für die Koordination der standortübergreifenden Technik verantwortlich. Die Verantwortung für die Fertigung und Innenmontage der Bogen- und Rollenoffsetmaschinen behält KBA-Produktionsvorstand Michael Kummert.
Mit der Neuordnung der Zuständigkeiten will der weltweit zweitgrößte Druckmaschinenhersteller eine marktgerechte Produktstrategie im Segment Bogenoffsetmaschinen und eine schnellere Reaktion auf Marktveränderungen erreichen. Das mit der gleichen Zielsetzung und Ressortverantwortung vor einem Jahr am KBA-Stammsitz in Würzburg eingerichtete Produkthaus Rollendruckmaschinen wird im Vorstand von Christoph Müller (52) geleitet.