Mi 08.01.14

Druckzentrum Hamm investiert in die Zukunft


Kaum mehr als drei Monate dauerte die Installation und das Druckzentrum Hamm, die Druckerei der Westfälischer Anzeiger Verlagsgesellschaft, produzierte mit neuer Ferag-Technik. Bereits seit 1994 arbeitet man im Druckzentrum Hamm mit Ferag-Versandraumtechnik.


Rüdiger Franke, Maschinenführer beim Druckzentrum Hamm, richtet die neue Ferag-Anlage für die Verarbeitung eines Vordruckes für den Westfälischen Anzeiger ein.

Sechsmal wöchentlich wird hier der Westfälische Anzeiger in einer Auflage von 42 000 Exemplaren produziert. Hinzu kommt die Herstellung der Anzeigenblätter Wochentip und Stadtanzeiger Hamm sowie der Zeitung „Der Patriot“ und anderer Verlagsprodukte. Die wöchentliche Gesamtauflage beträgt somit rund 572 500 Exemplare, im Broadsheet- bzw. Tabloid-Format.

Die bisherige Technik war in die Jahre gekommen und somit fasste man den Entschluss, in leistungsfähige Drucktechnik und neue Versandraumtechnik zu investieren. Von den ersten Überlegungen bis zur Vertragsunterzeichnung vergingen circa 15 Monate. Aufgrund der exzellenten Vorbereitung und Durchführung durch Ferag, gemeinsam mit den Verantwortlichen des Druckzentrums Hamm, dauerte die Installation der neuen Anlage lediglich von Oktober 2012 bis Januar 2013.

Das Rückgrat des Systems in Hamm ist das Fördersystem UTR, Herzstück der Versandraumlinie die Einstecktrommel RollSertDrum, die die bisher verwendete ETR-Trommel ersetzt. Der neuen Einstecktrommel wurde das RollStream-Vorsammelsystem mit zehn JetFeeder-Anlegern zur Seite gestellt, zwei Anleger mehr, als bei der „alten“ Ferag-Anlage. Die Beschickung des Paketiersystems erfolgt per UTR-Fördersystem auf die zwei neuen Kreuzleger namens MultiStack oder per Steigband direkt ab Abgabestation an einen dritten Kreuzleger. Die Inline-Deckblattherstellung, vier SmartStrap-Umreifungsmaschinen, der Paketabtransport sowie zwei Foliermaschinen komplettieren das System. Gesteuert wird die Anlage per Navigator-Software. Ergänzend bietet das neue Accraply-System die Möglichkeit, Memosticks auf den Titelseiten der Zeitungen aufzubringen.