Mi 16.03.16

Kodak prüft den Verkauf seines Geschäftsbereiches Prosper Enterprise Inkjet


Kodak führt nach eigenen Angaben Gespräche mit potenziellen Käufern über Angebote zum Erwerb seines Geschäftsbereiches Kodak Prosper Enterprise Inkjet mit der Prosper Druckmaschinenplattform, den Eindrucksystemen der Prosper S-Serie und verwandten Produkten.


Die Prosper-Systeme von Kodak finden ihren Einsatz häufig im Bereich des digitalen Zeitungsdrucks. Die Prosper-S-Eindruck-Köpfe drucken individualisierte Eindrucke an Offset-Rotationen.

einer Unternehmensmeldung zufolge habe Kodak Sagent Advisors, eine unabhängige Investmentbank, und DC Advisory, eine europäische Unternehmensfinanzierungsberatung, an denen die japanische Investmentbank Daiwa Securities als Anteilseigner beteiligt ist, mit der Durchführung des Verkaufsprozesses beauftragt.

„Das Prosper Geschäft besitzt erhebliches Potenzial für beschleunigtes Wachstum“, sagte Jeff Clarke, Chief Executive Officer von Kodak. „Um das volle wirtschaftliche Potenzial ausschöpfen zu können, ist es am besten, wenn Prosper von einem Unternehmen mit einer größeren Verkaufs- und Vertriebspräsenz in Digitaldruckmärkten forciert wird.“

„Verschiedene Unternehmen und deren Finanzrepräsentanten haben ihr strategisches Interesse am Prosper Geschäft bekundet“, erklärte Clarke. „Wir werden während des Verkaufsprozesses weiter in Prosper investieren. Es handelt sich hier um eine außergewöhnliche Technologie- und Produktpalette, die in der Druckindustrie hoch geschätzt ist.“

„Die Marktchancen für Prosper werden sich mit der geplanten Einführung von Kodak Ultrastream, eines Inkjet-Schreibsystems der nächsten Generation mit deutlich gesteigerter Leistung, noch vergrößern“, sagte Philip Cullimore, President der Kodak Geschäftsbereiche Enterprise Inkjet Systems und Micro 3D Printing & Packaging. „Ultrastream wird den Inkjet-Produktionsdruck zu einem etablierten Verfahren im Akzidenz- und Verpackungsdruckbereich machen.“
Kodak wird Ultrastream auf der drupa 2016 vom 31. Mai bis zum 10. Juni in Düsseldorf, Deutschland, stattfindet, live demonstrieren.
 
Silber-Metallgewebetechnologie
Der funktionale 3D-Druck, der die Herstellung von Berührungssensoren einschließt, ist eine bedeutende Komponente im Portfolio von Kodak und Kodak wird in diesem Segment weiterhin Spitzentechnologie entwickeln. Nach Fortschritten bei der Silber- und Kupfer-Metallgewebetechnologie hat Kodak entschieden, sich nunmehr auf Kupfer zu konzentrieren. „Auf Basis der Rückmeldungen von Branchenteilnehmern ist deutlich geworden, dass unser additiv hergestelltes Kupfer-Metallgewebe hinsichtlich Gesamtkosten, Einrichtkosten und Skalierbarkeit für größere Displays den erfolgreicheren Ansatz darstellt. Hier sehen wir die größten Geschäftschancen“, sagte Cullimore.

Kodak wird seine Entwicklungen bei Silber-Metallgewebe einstellen, jedoch den Herstellern von Touchscreen-Sensoren weiterhin Silberhalogenidfilm zur Verfügung stellen.

#
Über Kodak
Kodak ist ein Technologieunternehmen, das sich auf den Imaging-Bereich konzentriert. Kodak bietet – direkt und über Partnerschaften mit anderen innovativen Unternehmen – Hardware, Software, Verbrauchsmaterialien und Services für Kunden in den Märkten und Bereichen grafische Industrie, Akzidenz-, Verlags- und Verpackungsdruck, elektronische Display- und Anzeigesysteme, Kinofilm und kommerzielle Filme sowie Verbraucherprodukte. Mit seiner erstklassigen F&E-Kompetenz, seinem innovativen Lösungsportfolio und seiner vertrauenswürdigen Marke hilft Kodak Kunden auf der ganzen Welt, ein nachhaltiges geschäftliches Wachstum zu erzielen und ihr Leben zu genießen. Weitere Informationen über Kodak finden Sie unter kodak.com, folgen Sie uns auf  @Kodak, oder „liken“ Sie uns auf Facebook unter KodakNow.
 
Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ entsprechend der Definition des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Aussagen über Pläne, Ziele, Strategien, zukünftige Ereignisse, zukünftige Umsätze oder Leistungen, Investitionen, Liquidität, Finanzierungsbedarf und Geschäftstrends von Kodak sowie sonstige Informationen, die sich nicht auf historische Informationen beziehen. Wörter in dieser Pressemitteilung wie „schätzt“, „erwartet“, „antizipiert“, „prognostiziert“, „plant“, „beabsichtigt“, „glaubt“, „sagt voraus“, „plant voraus“, „Strategie“, „führt fort“, „Ziele“ oder Verben in Futur- oder Konditionalform, „wird“, „sollte“, „könnte“ oder „kann“ und Variationen solcher Begriffe oder ähnliche Ausdrücke sowie Aussagen, die sich nicht strikt auf historische oder aktuelle Tatsachen beziehen, sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Erwartungen und unterschiedlichen Annahmen von Kodak. Zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse können von den erwarteten oder von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten implizierten Ergebnissen abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen unter anderem die Risiken und Unwägbarkeiten, wie entsprechend aufgeführt auf Formblatt 10-K im Bericht zum 31. Dezember 2015 unter den Überschriften „Business“, „Risikofaktoren“ und „Stellungnahme und Analyse des Managements zur Finanzlage und Betriebsergebnissen – Liquidität und Kapitalausstattung“, im Abschnitt „Risikofaktoren“ und in anderen Akten, die Kodak von Zeit zur Zeit bei der SEC hinterlegt, wie auch die folgenden: Die Fähigkeit von Kodak, den Verpflichtungen seiner Kreditvereinbarungen nachzukommen; Kodaks Fähigkeit, seine operative Struktur, Barmittelbestand, Rentabilität und andere finanzielle Ergebnisse zu verbessern und aufrechtzuerhalten; die Fähigkeit von Kodak, Barmittelbestand, Finanzlage und Wachstum wie prognostiziert zu erreichen; Kodaks Fähigkeit, die in seinen Geschäftsplänen ausgewiesenen finanziellen und betrieblichen Resultate zu erzielen; die Fähigkeit des Unternehmens, bestimmte nicht zum Kerngeschäft zählende Bereiche oder Betriebe stillzulegen oder zu verkaufen; Veränderungen bei Wechselkursen, Rohstoffpreisen und Kreditzinssätzen; die Fähigkeit von Kodak, Technologietrends effektiv zu antizipieren und neue Produkte, Lösungen und Technologien, wie den 3D-Druck von Berührungssensoren zu vermarkten; die Fähigkeit von Kodak mit großen, gut finanzierten Branchenteilnehmern effektiv im Wettbewerb zu bestehen; die fortgesetzte ausreichende Verfügbarkeit von Darlehen und Akkreditiven unter Kodaks revolvierender Kreditlinie; die Fähigkeit von Kodak, bei Bedarf zusätzliche Finanzmittel zu beschaffen und die Fähigkeit von Kodak, seinen Kunden Finanzierung zu bieten oder diese zu unterstützen; die Fähigkeit von Kodak, wichtige Führungskräfte, Manager und Mitarbeiter zu halten und zu gewinnen; die Leistung von Drittunternehmen bezüglich ihrer Verpflichtungen zur Lieferung von Produkten, Komponenten oder Dienstleistungen an Kodak sowie die Auswirkungen des globalen wirtschaftlichen Umfelds auf Kodak. Möglicherweise gibt es noch weitere Faktoren, die bewirken können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Kodak erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf Kodak oder Personen, die in dessen Namen agieren, gelten zum Datum dieser Pressemitteilung und werden ausdrücklich in ihrer Gesamtheit durch Warnhinweise eingeschränkt, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind oder auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird. Kodak übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen, um Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen, die nach dem Datum eingetreten sind oder um das Eintreten unerwarteter Ereignisse zu berücksichtigen.
 
2016