Mi 10.01.18

HP liefert erste HP PageWide C500 für den direkten digitalen Wellpappendruck aus


Erste Kundeninstallation der bahnbrechenden Postprint-Lösung bei Carmel-Frenkel

HP erweitert sein Portfolio innovativer Lösungen für den Verpackungsdruck und kündigt die Auslieferung der ersten HP PageWide C500 für die Massenproduktion im digitalen Direktdruck auf Wellpappe an.

Carmel-Frenkel dient als erster Kunden-Teststandort für die HP PageWide C500. Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung kommerzielle Verfügbarkeit. Das im israelischen Caesarea beheimatete Unternehmen liefert innovative Verpackungen für führende Marken, beispielsweise in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie. 

„Die Installation ist ein wichtiger Meilenstein für die Einführung der HP PageWide C500. Diese bahnbrechende Technologie erlaubt eine maximale Bandbreite an digitalen Postprint-Anwendungen beim Wellpappendruck, so auch im wachsenden Segment der Nahrungsmittelverpackungen“, sagt Eric Wiesner, Leiter der HP PageWide Industrial Division bei HP.

Wie auf der drupa 2016 angekündigt, sind weitere Installationen der ersten gewerblichen HP PageWide C500 Druckmaschinen bei Kunden in Europa und den USA noch in diesem Jahr vorgesehen.

Eine ideale Digital-Lösung für den dynamischen Verpackungsmarkt

Die HP PageWide C500 bietet eine kosteneffektive digitale Alternative für Offset-Laminierung und Flexo-Druck. Das Gerät ermöglicht Direktdruck auf beschichteten und unbeschichteten Oberflächen in Offset-Qualität mit massenmarkttauglicher Produktivität. So entstehen Verpackungen mit kräftigen Grafiken, bei denen auch feinste Details erhalten bleiben.

Mit ihrer besonderen Tintenformel auf Wasserbasis[1] erlaubt die HP PageWide C500 den Druck von Verpackungsprodukten, die im Einklang mit weltweiten Bestimmungen zur Lebensmittelsicherheit sowie weiteren Industrievorgaben für nachhaltige Anwendungen stehen.

„Im Gegensatz zu manchen Digitaldruck-Alternativen sind die HP PageWide-Tinten auf Wasserbasis 100% frei von UV-reaktiven chemischen Substanzen. Dadurch erlauben diese Tinten widerstandfähigen, zuverlässigen und lebensmittelechten Druck von Primär- wie Sekundärverpackungen“, ergänzt Wiesner.

Die HP PageWide C500 erweitert das HP Portfolio im Bereich der Wellpappendruckanwendungen und verschafft Weiterverarbeitern neue Möglichkeiten, auf die Anforderungen eines dynamischen Marktes zu reagieren. Dazu gehören schnelle Markteinführung neuer Designs, hohe Individualisierung und Kleinserien sowie eine höhere Effizienz in der Lieferkette.

HP bietet zudem ein umfassendes Lösungskonzept für den Schritt von weiterverarbeitenden Unternehmen in die Digitalisierung. Hierzu gehören Einbindung des digitalem Workflow, Werkzeuge und diverse Workshops zur Geschäftsentwicklung, Finanzierung und Anlaufunterstützung. So sieht sich das Unternehmen weiterhin als führende Kraft bei der Entwicklung und Umsetzung des Digitaldrucks für Weiterverabeiter in aller Welt.

Die HP PageWide C500 zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Kartondruck in einer Größe von bis zu 1,3m x 2,5m (Breite x Länge)
  • Produktionsgeschwindigkeit von 75 Laufmetern pro Minute
  • Innovative HP Virtual Belt-Technologie sorgt für präzise Handhabung der Wellpappe und bringt Offset-Qualität direkt auf den Karton.
  • Unterstützung einer Vielzahl von Druckmedien dank HP Corrugated Grip-Technologie, einschließlich Wellpappe in Industriequalität – von leichtesten Mikrowellpappen bis hin zu schwerem doppelwandigen Karton.

[1] HP CV150 water based inks intended for printing on external side of corrugated packaging, including Primary packaging (sometimes referred to as ‘Food Contact Packaging’ in US). 3rd party (Intertek) World-Wide Statement of Regulatory Listing available for HP CV150 water based inks, based on Tenax migration testing on E-flute corrugated packaging. Contact HP for additional information.