Mi 11.07.18

Das B2B-Portal MyBobst schlägt im Kundenservice ein neues Kapitel auf


Mit MyBobst nimmt BOBST ein innovatives B2B-Portal in Betrieb, das in Sachen Kundennähe neue Maßstäbe in der Verpackungsbranche setzt. Auf MyBobst stellt BOBST Kunden personalisierte Webseiten zur Verfügung, die ihnen in ihrer Landessprache eine einzigartig breite Sicht auf ihre BOBST-Maschinen geben – bis hin zu statistischen Auswertungen und Analysen aktueller sowie historischer Leistungsdaten aus der Produktion in Form von unter anderem Dashboards und grafischer Darstellungen. Darüber hinaus wartet MyBobst mit einem Online-Shop auf, in dem sich Verschleiß- und Ersatzteile, Werkzeuge, Verbrauchsmaterialien sowie Service-Dienstleistungen wie unter anderem auch Schulungen komfortabel wie nie zuvor rund um die Uhr bestellen lassen. Dabei können die Kunden auf ihre früheren Aufträge zugreifen und aus diesen heraus mit wenigen Mausklicks neue Bestellungen generieren. MyBobst wurde in den vergangenen Monaten mit ausgewählten Kunden getestet und wird von diesen inzwischen ausnahmslos intensiv genutzt.

Mit MyBobst nimmt BOBST ein innovatives B2B-Portal in Betrieb, das in Sachen Kundennähe neue Maßstäbe in der Verpackungsbranche setzt. Auf personalisierten Webseiten bekommen Kunden in ihrer Landessprache eine einzigartig breite Sicht auf ihre BOBST-Maschinen. Im Online-Shop des Portals können sie komfortabel wie nie zuvor rund um die Uhr unter anderem Ersatzteile, Werkzeuge, Verbrauchsmaterialien und Service-Dienstleistungen bestellen.


Mit MyBobst nimmt BOBST ein innovatives B2B-Portal in Betrieb, das in Sachen Kundennähe neue Maßstäbe in der Verpackungsbranche setzt. Auf personalisierten Webseiten bekommen Kunden in ihrer Landessprache eine einzigartig breite Sicht auf ihre BOBST-Maschinen. Im Online-Shop des Portals können sie komfortabel wie nie zuvor rund um die Uhr unter anderem Ersatzteile, Werkzeuge, Verbrauchsmaterialien und Service-Dienstleistungen bestellen.



„Mit MyBobst bieten wir unseren Kunden modernstes E-Procurement. Bestellungen sind mit wenigen Mausklicks generiert und abgeschickt. Anschließend lässt sich der Lieferstatus im Internet verfolgen. Zudem erhöht der standardisierte Prozess in MyBobst noch einmal die Effizienz und Zuverlässigkeit unseres Ersatzteilgeschäfts. Gleichzeitig ermöglichen wir unseren Kunden mit dem Portal im Sinne von Industrie 4.0 eine bislang nicht gekannte Transparenz rund um ihre BOBST-Maschinen auf Basis neuester Web-Technologie“, fasst Mike Stein, im technischen Service von Bobst Meerbusch für MyBobst verantwortlich, wichtige Vorteile des Portals zusammen.

Auf ihrer Startseite sehen die Kunden auf einen Blick ihre jüngsten Bestellaktivitäten und alle BOBST-Maschinen, die sie in ihren Werken einsetzen. Von ihrer Startseite aus gelangen sie mit jeweils einem Mausklick in die verschiedenen Bereiche des Portals. Zum Beispiel im Bereich „Katalog“ können sie unter anderem durch das Ersatzteil-Sortiment von BOBST browsen. Generell haben Kunden auf MyBobst mehrere Möglichkeiten, auf den Ersatzteilkatalog (E-Parts-Katalog) zuzugreifen. Dabei sehen sie jeweils nach dem Anklicken der gewünschten Teile deren Preise sowie ihre Verfügbarkeit. Mit jeweils einem weiteren Klick haben sie die Teile unmittelbar aus dem Katalog in ihren Warenkorb gelegt. Im nächsten Schritt generieren sie wahlweise zunächst Angebote oder schicken ihre Bestellungen direkt an BOBST. Je nach Dringlichkeit haben sie dabei die Wahl zwischen verschiedenen Versandwegen.

Im Bereich „Maschinen“ finden Kunden neben dem E-Parts-Katalog umfassende weitere Informationen zu ihren BOBST-Anlagen. Das gilt unter anderem für elektronische Kataloge und Dokumentationen mit detaillierten 3D-Zeichnungen aller Maschinenkomponenten sowie Informationen zu Erweiterungen, die für ihre Maschinen verfügbar sind. Unter „E-Services“ haben sie in Echtzeit Zugriff auf die aktuellen Leistungsdaten ihrer Maschinen wie Verfügbarkeit, Produktionsleistung und Qualität – sofern diese Maschinen über das Internet mit MyBobst verbunden sind. In diesem Bereich sind zudem Informationen zu den aktuellen Trainingsangeboten von BOBST verfügbar, die hier auch bestellt werden können.

Die Resonanz der ersten Nutzer ist durchweg positiv. „MyBobst vereinfacht für uns signifikant die Zusammenarbeit mit BOBST. Wir finden schneller denn je Ersatzteile für unsere Maschinen und haben den vollen Überblick über unsere Bestellungen sowie die offenen Angebote. Generell ist MyBobst ein sehr informatives Tool, mit dem wir gerne arbeiten“, meint Tobias Kolbe, Leiter Weiterverarbeitung bei der COLORPACK GmbH in Rüdersdorf, einem Unternehmen der rlc packaging group. Bei Verpackungshersteller Leopold GmbH aus Ludwigsburg wiederum schätzt man über den Komfort und die Schnelligkeit beim Bestellen von Ersatzteilen über PC oder Tablet hinaus die Transparenz, die MyBobst mit sich bringt. So könne das Unternehmen heute auf einfache Weise Preise vergleichen und habe zu den einzelnen Maschinen stets eine volle Angebots- und Kostenübersicht.

Weitere Informationen zu MyBobst finden Kunden unter dem Link https://www.bobst.com/deen/introduction-to-my-bobst/

Die Nutzung von MyBobst ist für BOBST-Kunden kostenlos. Das Portal ist Bestandteil der Connected Services von BOBST. Unter diesem Begriff entwickelt die Unternehmensgruppe für ihre Kunden im Sinne von Industrie 4.0 ein modular aufgebautes Portfolio internetgestützter Service-Dienstleistungen für die werksübergreifende Optimierung ihrer Produktion mit BOBST-Maschinen und die Steigerung ihrer Gesamtanlageneffektivität. Kurz: Mit den Connected Services schlägt BOBST ein neues Kapitel in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit seinen Kunden in aller Welt auf.