Di 18.09.18

L. N. Schaffrath produziert mit langer Rapida 106-Wendemaschine


Premiere neuer Bogenoffset-Technik zum 275. Jubiläum

Moderner Standort eines 275 Jahre alten Druck- und Medienhauses: L. N. Schaffrath verfügt über 18.000 m² Produktionsfläche und einem äußerst modernen Maschinenpark (© Axel Breuer/plan b fotografie)


Moderner Standort eines 275 Jahre alten Druck- und Medienhauses: L. N. Schaffrath verfügt über 18.000 m² Produktionsfläche und einem äußerst modernen Maschinenpark (© Axel Breuer/plan b fotografie)

Die Achtfarben-Rapida 106 mit Bogenwendung und zusätzlichem Lackturm verarbeitet sowohl Bogen- als auch Rollenware


Die Achtfarben-Rapida 106 mit Bogenwendung und zusätzlichem Lackturm verarbeitet sowohl Bogen- als auch Rollenware

Das Druckerteam mit v.l.n.r. Bernd Susen (Schichtführung und Ausbildung Bogenoffset) und den Maschinenführern Vivian Saupe, Oliver Janssen, Klaus Richardson sowie Rainer Faets freut sich über die hoch automatisierte Rapida 106. Seit Anfang August produziert sie die ersten Objekte


Das Druckerteam mit v.l.n.r. Bernd Susen (Schichtführung und Ausbildung Bogenoffset) und den Maschinenführern Vivian Saupe, Oliver Janssen, Klaus Richardson sowie Rainer Faets freut sich über die hoch automatisierte Rapida 106. Seit Anfang August produziert sie die ersten Objekte

Mit dem traditionellen Gautschen und vielen weiteren Aktivitäten feierte L. N. Schaffrath am 8. September unter breiter öffentlicher Beteiligung das 275. Firmenjubiläum


Mit dem traditionellen Gautschen und vielen weiteren Aktivitäten feierte L. N. Schaffrath am 8. September unter breiter öffentlicher Beteiligung das 275. Firmenjubiläum

Am 8. September öffnete L. N. Schaffrath anlässlich des 275. Jubiläum seine Tore und lud alle aktiven und ehemaligen Mitarbeiter sowie die Öffentlichkeit am Standort Geldern zu einem Tag der offenen Tür ein. Mit dem traditionellen Gautschen, Rundgängen durch die Druckerei, der Live-Präsentation einer neuen Achtfarben-Rapida 106, einem kleinen Schaffrath-Druck-Museum, dem humanoiden Roboter Pepper und vielen anderen Aktivitäten bot das Traditionsunternehmen einen interessanten Überblick über modernste Medienproduktion im 21. Jahrhundert.

Technologische Flexibilität

Wenige Wochen vor dem Jubiläum nahm das Medienhaus eine Achtfarben-Rapida 106 mit Wendung für die 4 über 4-Produktion und zusätzlicher Lackierung in Betrieb. Mit ihr beschreitet L. N. Schaffrath verfahrenstechnisch neue Wege in der Zeitschriften-Produktion.

Einerseits lassen sich mit der Wendemaschine die Umschläge in einem Bogenlauf inklusive Lackierung der Außenseiten produzieren. Schon das bringt L. N. Schaffrath mehr Wirtschaftlichkeit, denn der zweite Maschinendurchgang inklusive den erforderlichen Trocknungszeiten entfällt. Andererseits sollen erstmals auch Inhalte und damit typische Rollenprodukte über die neue Maschine laufen.

Dafür ist die Rapida 106 mit einer Rolle-Bogen-Einrichtung RS 106 ausgestattet. Mit ihr lassen sich die gleichen Rollen wie auf der C16 verarbeiten. Ein Wechsel zwischen den beiden Koenig & Bauer-Maschinen ist also jederzeit möglich.

Druck von Zeitschrifteninhalten im Bogen
Die Vielfalt an Zeitschriften und Katalogen nimmt ständig zu. Daneben zeichnen sich mehr und mehr Objekte durch unterschiedliche Fassungen und Versionen aus, um den einzelnen Kundengruppen noch besser gerecht zu werden.

Genau hier setzt die Rapida 106 an: Abhängig vom Seitenumfang des Druckproduktes ist bei Auflagen bis zu ca. 9.000 Exemplaren die Produktion im Bogendruck rechnerisch günstiger als auf der Rolle. Typische Jobs von der 16-Seiten-Maschine gehen dann auf die Rapida 106. Bis zu 18.000 Bogen/h produziert sie im Schön- und Widerdruck. Benachbart produziert nun eine nagelneue MBO K8 RS, die mit Geschwindigkeiten bis zu 275 m/min der schnellen Rapida 106 auch beim Falzen das Wasser reichen kann.

Schnelle, simultane Rüstprozesse
Hinsichtlich Automatisierung und Qualitätsregelung verfügt die Rapida 106 über alles, was heute möglich und in einem Medienhaus sinnvoll ist: DriveTronic SPC mit Plate Ident für simultane Druckplattenwechsel, CleanTronic Synchro für parallele Waschvorgänge, QualiTronic ColorControl für die schnelle Farbmessung und -regelung inline, Lab-Messung, ImageZoom (Videolupe und digitaler Fadenzähler), ErgoTronic ACR (Videokamera zur Registerregelung), kleine Messstreifen. Was standardisiertes Arbeiten ermöglicht und den Druckern das Arbeiten vereinfacht, ist an der Rapida 106 vorhanden.

Geplant ist wiederum eine sehr hohe Auslastung. „Wir werden auf der Rapida 106 rund 50 Mio. Bogen pro Jahr bedrucken“, so Martin Sellmann, Technischer Betriebsleiter von L. N. Schaffrath. Damit amortisiert sich die Investition nach relativ kurzer Zeit. Neu ist auch, dass das Medienhaus Schritt für Schritt von der Zwei- zur Einmaschinen-Strategie im Bogenoffset übergeht. Die erste ist bereits abgebaut, die Rapida 106-Vorgängermaschine soll demontiert werden, wenn die neue Wendemaschine ihr volles Leistungspotenzial erreicht hat.