Mi 09.01.19

Mimaki gibt Designkooperationen im Digitaldruck für die Heimtextil 2019 bekannt


Weltweit führende Designer demonstrieren kreative, gewinnbringende Anwendungen des Digitaldrucks

Sigrid Calon - designer of Mimaki exhibits at Heimtextil


Sigrid Calon - designer of Mimaki exhibits at Heimtextil

Claire Vos - designer of Mimaki exhibits at Heimtextil


Claire Vos - designer of Mimaki exhibits at Heimtextil

The TS55-1800 dye sublimation printer is the latest addition to Mimaki's extensive portfolio of textile printers


The TS55-1800 dye sublimation printer is the latest addition to Mimaki's extensive portfolio of textile printers

Mimaki Europe, führender Hersteller von Inkjetdruckern und Schneidesystemen, gibt heute Kooperationen mit mehr als zehn inspirierenden, weltweit führenden Designern für die Fachmesse Heimtextil 2019 (8. bis 11. Januar 2019, Frankfurt am Main, Stand J81, Halle 3.0) bekannt. Unter dem Motto „The Fusion of Innovation and Design“ hat Mimaki zur Feier des Digitaldrucks in allen Gebieten der Kunst, des Innendesigns und der Mode Arbeiten bei namhaften Designern wie Sigrid Calon und Claire Vos (Studio Roderick Vos) in Auftrag gegeben. Die über den gesamten Mimaki-Stand präsentierten Werke demonstrieren das Potenzial des Digitaldrucks zur Erweiterung kreativer Möglichkeiten.

Besucher erfahren, wie gedruckte Anwendungen auf einer Vielzahl von Textilien, Stoffen und Interieurmaterialien zu finden sind, und erfahren, wie auch sie die fortschrittliche Mimaki-Technologie einsetzen können, um Innovation und Rentabilität im Design voranzutreiben. Von Designern einschließlich Anousjka Röben, die Schuhe zeigen; Das Kreativstudio Deux d’Amsterdam zeigt einen einzigartigen Kimono, der speziell für Mimaki und Heimtextil entworfen wurde. Alle Designs wurden von Textiles & More (T&M) digital gedruckt. Auf dem Stand von Mimaki wird ein Drucker für nahezu jede Art von Textilanwendung präsentiert. Zusätzlich werden digital bedruckte Textilien für Designklassiker im Bereich „Pode“ von Leolux verwendet. Außerdem werden Wände mit Fotografien von Arjan Benning gezeigt.

„Die Heimtextil ist immer ein echtes Highlight für uns“, so Mark Sollman, Application Manager EMEA, Mimaki. „2019 freuen wir uns besonders darauf, unsere Kooperationen mit diesen fantastischen Designern vorzustellen und zu demonstrieren, was unser umfassendes Druckersortiment alles leisten kann.“

Sollman weiter: „Vom Einstiegsdrucker zum industriell ausgerichteten Arbeitstier bietet jedes Mimaki-System eine phänomenale Druckqualität und gewinnsteigernde Produktivität. Hinzu kommt eine enorme Substratvielfalt dank unserem breiten Tintensortiment. Ob nun Designer die kreativen Möglichkeiten im Textildruck ausloten oder Markenartikler ihre Produktivität und Umweltbilanz optimieren möchten – ein Besuch des Mimaki-Stands ist ein Muss.“

Mimakis beachtliches Lösungsportfolio wird auf der Heimtextil in drei Bereichen präsentiert: Kunst, Innendesign und Mode. Im Bereich Kunst wird der Inkjetdrucker UCJV150-160 mit umweltfreundlichen UV-härtenden Tinten die Tapetenproduktion vorführen. Textilien werden in den Bereichen Innendesign und Mode bedruckt, wobei der TS55-1800, ein ultraproduktiver Inkjet-Sublimationdrucker, bei Polsterbezügen brilliert. Und als Einstiegssystem für den Textildirektdruck wird der TX300P-1800B, ergänzt um ein Förderband, modische Stretchgewebe in Angriff nehmen.

Claire Vos, als Absolventin der Design Academy Eindhoven von Textiles & More (T&M) eingeführt, hat ihr Handwerk in Italien, der Schweiz und Indonesien perfektioniert. Heute wirkt sie in den Niederlanden. Viele ihrer Arbeiten, mit zeitgemäß grafisch-industrieller Note, werden mit Mimaki-Druckern für Textiles & More produziert. Auf der Heimtextil zeigt sie unter dem Motto „Dressing Room“ raffiniert gemusterte Bezüge für Sitzmöbel und Kissen – bedruckt mit Mimaki.

Sigrid Calon, bildende Künstlerin, verbindet plakative Farben mit filigranen Grafikelementen. Ein 2 x 2 Meter großes Exponat auf der Heimtextil veranschaulicht die Dynamik und Detailfülle ihres Stils, wobei Mimakis neueste Druckkopftechnologie für harmonische Farbverläufe und eine bestechende Feinzeichnung sorgt. Auch weitere Ausstellungsstücke auf verschiedensten Materialien wurden mit richtungsweisenden Mimaki-Technologien, wie UV- und 3D-Druck, produziert.

„Materialvielfalt im Druck bedeutet, dass Designer keine Kompromisse mehr eingehen müssen“, betont Sollman. „Ob es um das schnelllebige Geschäft der Modeketten oder eher um Artikel nach Maß geht – das Substratspektrum ist für die gesamte heutige Modebranche von größter Bedeutung.“

Mit den Worten von Danna Drion, Senior Marketing Manager EMEA, Mimaki Europe: „Wir freuen uns außerordentlich, diese Vielfalt an Talenten auf der Heimtextil präsentieren zu können. Sie zeigt aufs Schönste, was mit der Kombination aus erstklassigem Design und qualitätsorientiertem Mimaki-Digitaldruck machbar ist. Natürlich demonstrieren wir auch die wirtschaftliche Seite – gewinnbringende Drucklösungen, die Innovation und Wachstum möglich machen.“

Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von Mimaki finden Sie unter www.mimakieurope.com.