Mi 10.07.19

Lösch GmbH & Co. KG stellt sich neu auf


Die Lösch GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Waiblingen, ein deutschlandweit tätiger Mediendienstleister mit weiteren Büros in Hamburg, Köln und Stuttgart, stellt sich mit Hilfe eines Sanierungsverfahrens in Eigenverwaltung neu auf. Einen entsprechenden Antrag stellte das Unternehmen beim Amtsgericht Stuttgart, das dem Antrag folgte. Der Geschäftsbetrieb läuft während des Sanierungsverfahrens mit bekannt hoher Qualität und ohne Einschränkungen weiter.

Ursache der Sanierung sind „starke Marktveränderungen, an die wir uns anpassen müssen“, berichtet Geschäftsführer Florian Lutz. „Nach hohen Investitionen in den vergangenen Jahren und den damit verbundenen finanziellen Verpflichtungen trifft diese Entwicklung das Unternehmen sehr hart.“

Die 40 Beschäftigten sind bis Ende September über das Insolvenzgeld abgesichert.

Das Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung soll daher dazu genutzt werden, das Unternehmen zu restrukturieren und den erfolgreichen Kern zu erhalten. Unterstützt wird die Geschäftsführung dabei von den Sanierungsspezialisten Schultze & Braun mit einem Team um Tobias Hirte.

Das Amtsgericht Stuttgart bestellte Dr. Philipp Grub von der renommierten Kanzlei Grub Brugger zum vorläufigen Sachwalter.