Mi 10.07.19

Pro Carton Young Designers Award 2019 Die bisher erfolgreichste Preisverleihung


Über 460 junge Design Kandidaten aus 24 Ländern reichten Kartondesigns ein


Der Pro Carton Young Designers Award, Europas führender jährlicher Nachwuchswettbewerb für Verpackungsdesign, hat 461 Einsendungen erhalten – mehr als je zuvor in der Geschichte des Wettbewerbs.

Dieser wurde im Jahr 2012 von der Europäischen Vereinigung der Karton- und Faltschachtelindustrie ins Leben gerufen, um innovative Anwendungen von Karton auszuzeichnen und die Nachhaltigkeit in der Verpackungsindustrie zu fördern. In diesem Jahr haben Studenten von 70 Schulen und Universitäten aus 24 Ländern Beiträge eingereicht.

Nach einer ersten Bewertungsrunde traf sich die Jury unter der Leitung von Satkar Gidda (Marketingdirektor bei der internationalen Designfirma Siebert Head) in Den Haag, um die Finalisten aus Prototypen in vier Kategorien  auszuwählen:

  • Verpackungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie
  • Verpackungen in anderen Branchen
  • „Creative Cartonboard“: Verwendung von Karton außerhalb des Verpackungsmarktes
  • „Save the Planet“: Wie Karton Kunststoff reduzieren oder ersetzen kann 

Zu den  Juroren gehörten außerdem hochrangige Vertreter des Einzelhandels, ein Markeninhaber sowie Verpackungsdesigner und ein Kartonverarbeiter. Insgesamt wurden 25 Designs für die öffentliche Abstimmung im Juli ausgewählt, wobei die 10 Finalisten zur Gala der European Carton Excellence Awards eingeladen wurden.

Die Gewinner werden beim Galadinner auf dem ECMA-Jahreskongress am 19. September in Malta bekannt gegeben. Der Hauptpreis ist in jeder Kategorie eine komplett finanzierte Reise zur Kartonfabrik Stora Enso im schwedischen Wald sowie eine praktische Schulung bei AR Packaging.

Tony Hitchin, Geschäftsführer von Pro Carton, erklärt: „Es freut uns sehr, dass sich der Pro Carton Young Designers Award zu einem so etablierten Wettbewerb für aufstrebende Talente in der Verpackungsindustrie entwickelt hat. Es ist unglaublich, dass sich die Zahl der Einträge seit der Neugestaltung des Wettbewerbs im Jahr 2012 fast verdreifacht hat.

Marken müssen Wege finden, Produkte zu verpacken, ohne die Umwelt zu belasten, und gleichzeitig den Einsatz unersetzlicher Ressourcen minimieren. Die Verwendung von Karton als Material unterstützt eine echte Kreislaufwirtschaft, da er  erneuerbar, recycelbar und biologisch abbaubar ist. Es ist schön zu sehen, dass so viele junge Designerinnen und Designer diese Idee verstehen und unsere Vision von Kartons als ultimative Lösung zur Vermeidung von Verpackungsabfällen unterstützen wollen.“