Mi 07.08.19

Ricoh schließt Übernahme von DocuWare ab


Ricoh hat heute bekanntgegeben, dass die Übernahme von DocuWare, einem führenden Anbieter von Enterprise Content Management Software, abgeschlossen ist.

Mit Unternehmenszentralen in Deutschland und den USA bietet DocuWare Cloud- und On-Premises-Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automatisierung an. Das Unternehmen hat weltweit über 12.000 Kunden in mehr als 90 Ländern und vertreibt seine Software über ein Netzwerk von rund 600 Partnern. Ricoh pflegt mit DocuWare eine langjährige Partnerschaft und vertreibt dessen Software nicht nur, sondern setzt sie auch selbst intern ein.

David Mills, Corporate Senior Vice President, Ricoh Company Ltd, erklärt: „Diese Akquisition ermöglicht es uns, unseren Kunden noch mehr Gestaltungsspielraum zu geben, mit dem sie den Wert ihrer Dokumente und ihres Business Contents maximieren können. Wir freuen uns, zusätzliche Kompetenzen anbieten zu können, um neue und bestehende Kunden bei ihrem Wachstum zu unterstützen.“

Die Akquisition ist Teil der Strategie von Ricoh, mit der das Technologieunternehmen das eigene Lösungsangebot für die Digitalisierung des Arbeitsplatzes ausbaut. DocuWare wird hierbei als Tochterunternehmen von Ricoh auftreten. Darüber hinaus setzt sich Ricoh für das Wachstum und den Ausbau von DocuWare über alle aktuellen und zukünftigen Vertriebskanäle hinweg ein.

Ricoh hatte am 2. Juli die geplante Übernahme von DocuWare angekündigt. DocuWare wurde bei der Akquisition von William Blair, einem globalen Finanzdienstleistungsunternehmen für Investment Banking & Asset Management, unterstützt.