Mi 18.09.19

Das Doneck Network investiert in ein neues Werk in Ungarn


Der europäische Druckfarbenhersteller beliefert ab sofort seine Kunden in Zentraleuropa mit hochqualitativen Druckfarben für Flexo- und Tiefdruckanwendungen aus dem neuen modernen Werk in Százhalombatta, in Ungarn. Der Batta-Industriepark, ca. 30 km südwestlich von Budapest, liegt strategisch günstig, um die Kunden des Doneck Network in Zentraleuropa sicher zu beliefern und zu betreuen.

Doneck Pronat in Ungarn (Doneck Network)


Doneck Pronat in Ungarn (Doneck Network)

Im Fokus des neuen Standortes steht die nach dem neuesten Stand der Technik errichtete Wasserfarben- und Lösemittelfarben-Produktion für Flexo- und Tiefdruck-Anwendungen. Das neue Werk bietet Raum für den gesamten Workflow einer Druckfarbenherstellung. Von moderner Lagertechnik über High-Tech Labortechnik, werkseigener Wartungs- und Instandhaltungs-Technik, sowie Logistik mit eigenem LKW. Die Produktion der Wasserfarben läuft bereits seit Beginn 2019. Lösemitteldruckfarben werden seit April 2019 produziert. Mit einem Team von fast 20 Mitarbeitern unter der Leitung von Managing Director Balint Juhász wird in Ungarn auf hohem Niveau nach Kundenbedürfnissen entwickelt und produziert. Das neue Werk entspricht den höchsten Umwelt- und Sicherheits- sowie Effizienzmaßstäben.

Der Mittelständler mit Headquarter in Luxemburg verfügt mit dem neuen Werk über eine leistungsfähige Plattform für den zentraleuropäischen Markt und sichert damit weitere Expansionen. Am alten Standort am Speckgürtel von Budapest, gegründet 2010, war nicht mehr genügend Platz die steigenden Produktionskapazitäten. Die gesamte Nutzfläche des Gebäudes beträgt ca. 3.500 qm2. Die Bauzeit inkl. Planung betrug insgesamt 15 Monate.

„Die logistisch vorteilhafte Lage direkt an der Autobahn M6 garantiert eine schnelle und flexible Belieferung der Doneck Network Kunden in Ungarn, Slowenien, Serbien, Slowakei, Österreich, Tschechien und Rumänien. Wir haben uns schnell wohl gefühlt und sind bereits gut eingearbeitet im modernen und großzügigen Werk,“ berichtet Balint Juhász, Managing Director Doneck Pronat Ltd.