Sa 28.09.19

plastprintpack Nigeria 2020: Nigeria ist bald der größte Importeur Afrikas


Hohe Investitionen und ein enormes Bevölkerungswachstum

Afrikas größte Volkswirtschaft wächst kräftig. Laut GTAI Germany Trade & Invest wird Nigerias Bruttoinlandsprodukt von 397 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 auf 445 Milliarden in 2019 und 496 Milliarden in 2020 ansteigen.  Und aufgrund der hohen und nachhaltigen Investitionen in die Plastprintpack-Industrie und des enormen erwarteten Bevölkerungswachstums von derzeit 200 Millionen auf 400 Millionen im Jahr 2050 (United Nations) ist es nur allzu wahrscheinlich, dass Nigeria sehr bald die Nummer eins in Afrika bei der Einfuhr jeglicher Technologie sein wird. Eine Position, die das Land dann wohl langfristig einnehmen wird.

Basierend auf diesen positiven Marktentwicklungen wird die 6. plastprintpack Nigeria in 2020 ihre Erfolgsgeschichte fortsetzen. Die von der Heidelberger Messegesellchaft fairtrade organisierte Veranstaltung findet vom 24. bis 26. März 2020 im Landmark Centre in Lagos statt, parallel zur agrofood Nigeria.

Nigerias Kunststoffindustrie wächst rasant – Nigeria ist Afrikas drittgrößter Importeur von Kunststoffen in Primärform

Da Nigeria 72% seiner Kunststoffe in Primärform importiert (hauptsächlich aus dem Nahen Osten, Europa und Asien) und lediglich zu 28% selbst produziert, weist der nigerianische Markt ein enormes Potenzial für Exporteure von Kunststoffen in Primärform auf. Von 2008 bis 2017 etwa legten die Importe von Kunststoffrohstoffen um 57% zu, von 464 kt auf 729 kt. Dies entspricht einem jährlichen Wachstum von 5,2%. Damit ist Nigeria nach Ägypten und Algerien der drittgrößte Importeur von Kunststoffen in Primärform in Afrika.

Nigeria ist der zweitgrößte Importeur von Kunststofftechnologie in Subsahara-Afrika - bald größter Importeur Afrikas

Nach Angaben des VDMA hat Nigeria in 2018 seine Kunststofftechnikimporte um 21 % auf 115 Millionen Euro gesteigert. Damit ist Nigeria der zweitgrößte Importeur von Kunststofftechnologie in Subsahara-Afrika, knapp hinter Südafrika (125 Millionen Euro). Doch während die Importe Südafrikas von 2014 bis 2018 nicht nur nicht gestiegen, sondern sogar von 132 auf 125 Millionen Euro gesunken sind, wuchsen die Importe Nigerias im gleichen Zeitraum um durchschnittlich 7,2% pro Jahr.

Nigeria wird also bald an Südafrika vorbeiziehen. Und aufgrund der hohen und nachhaltigen Investitionen in die Kunststoffindustrie und des enormen bereits erwähnten Bevölkerungswachstums ist es nur allzu wahrscheinlich, dass Nigeria innerhalb der nächsten fünf Jahre die Nummer eins in Afrika wird. Eine Position, die das Land dann wohl langfristig einnimmt.

Zweitgrößter Importeur von Druck- und Papierverarbeitungstechnologie in Subsahara-Afrika

Auch seine Importe von Druck- und Papierverarbeitungstechnik konnte Nigeria in 2018 signifikant um 24% von 42 auf 52 Millionen Euro steigern. Damit ist das Land nach Südafrika und noch vor Kenia der zweitgrößte Abnehmer von Druck- und Papierverarbeitungstechnologien in Subsahara-Afrika.

Bald größter Importeur von Verpackungstechnologie in Subsahara-Afrika

Mit Importen in Höhe von 158 Millionen Euro in 2018 ist Nigeria auch heute bereits der zweitgrößte Importeur von Verpackungstechnik in Subsahara-Afrika, knapp hinter Südafrika (175 Millionen Euro). Doch während die Importe Südafrikas nicht gestiegen sind, kletterten die Importe Nigerias von 2015 und 2018 jährlich um durchschnittlich 10,2%. Nigeria wird also bald an Südafrika vorbeiziehen. Die immense Bevölkerung Nigerias erfordert ein starkes nachhaltiges Wachstum. Daher wird stark in die Verpackungsindustrie investiert.

Starke institutionelle Unterstützung

Die plastprintpack Nigeria genießt die Unterstützung folgender Institutionen: Delegation der Europäischen Union in Nigeria und ECOWAS, access Bank, ACIMGA, Advantage Austria, AMAPLAST, AHK Nigeria, Bundesministerium für Wirtschaft, IOPN Institute of Packaging Nigeria, Switzerland Global Enterprise, Turkish Ministry of Trade,  Turkish Exporters Assembly und VDMA.

Rückblick plastprintpack & agrofood Nigeria 2019 - Die beste Messe in ihrer 5-jährigen Geschichte

  • 120 weltweit führende Unternehmen aus 24 Ländern präsentierten ihre Lösungen, Produkte und Technologien gegenüber 2.094 hochqualifizierten Besuchern         (+ 35%) - zugeschnitten auf die Bedürfnisse der nigerianischen Einkäufer, die beste Messe in der 5-jährigen Geschichte
  • Starke internationale Präsenz: Die Aussteller kamen aus Ägypten, Algerien,  Benin, China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Indien, Italien, Jordanien, Korea, Libanon, Niederlande, Nigeria, Österreich, Polen, Portugal, Schweiz, Südafrika, Thailand, Türkei, Tunesien, USA und Weißrussland.
  • Eine hochkarätige internationale Konferenz parallel zur Ausstellung
  • Die interaktiven Portale plastprintpack und agrofood, die es Ausstellern und Besuchern ermöglichen, das ganze Jahr über miteinander zu kommunizieren und in Kontakt zu bleiben
  • S. Post Show Report 2019

Für weitere Informationen:

www.ppp-nigeria.com