Mi 23.10.19

Zusammenarbeit von Toray und Codimag bietet Etikettenherstellern Kosten- und Produktivitätsvorteile


Wasserloser Offsetdruck mit der Codimag VIVA 420 Druckmaschine und Toray Platten erweitert die Bandbreite der Anwendungen und konkurriert vorteilhaft mit dem Flexodruck

Von links: Hiroshi Enomoto, Vizepräsident von Toray, und Benoit Demol


Von links: Hiroshi Enomoto, Vizepräsident von Toray, und Benoit Demol

Seit mehr als zwei Jahrzehnten pflegen Toray, der Pionier des wasserlosen Offsetdrucks, und Codimag, ein Hersteller von Schmalbahndruckmaschinen, eine intensive Partnerschaft, die dazu beigetragen hat, die Umwelt-, Qualitäts- und Produktivitätsvorteile des wasserlosen Offsetdrucks auf eine wachsenden Anzahl von Schmalbahnanwendungen, wie Etiketten, Karton, Folien, In-Mould-Labeling, Schrumpfbanderolen, Sicherheitsdruck und mehr auszudehnen. Auf der Labelexpo Europe 2019 präsentierten die beiden Unternehmen die neuesten Ergebnisse dieser Zusammenarbeit, anhand derer sich Etikettendrucker/-hersteller davon überzeugen konnten, dass sie mit der Umstellung ihrer gesamten oder eines Teils ihrer Produktion vom Flexodruck auf den wasserlosen Offsetdruck ihre Qualität und ihren Gewinn deutlich steigern können.

„Als wir 1999 beschlossen, vom Buchdruck auf den Offsetdruck umzusteigen, um unsere Druckqualität zu verbessern und die Werkzeugkosten zu senken“, sagt Benoit Demol, CEO von Codimag, „waren wir aus zwei Gründen überzeugt, dass der wasserlose Offsetdruck die beste Lösung für unseren Markt bieten würde: Zum einen bietet er sämtliche Vorteile des Offsetdrucks in Bezug auf Qualität und verwendbare Bedruckstoffe und zum anderen gibt es nicht die Umstände des Nassoffsets hinsichtlich des Erreichens und der Aufrechterhaltung der Farb-Wasser-Balance. Es war naheliegend, bei diesem Wechsel mit Toray zusammenzuarbeiten, da dieses Unternehmen der führende Lieferant von Wasserlos-Offsetdruckplatten ist. Toray hat uns bei der Entwicklung unserer Druckmaschinen, einschließlich

Wasserlos-Offset-Anwendungen und Einrichtungen wie der Temperatursteuerung, sehr geholfen.“

Toray und Codimag sind mit den Fortschritten, welche durch die Codimag VIVA 420 mit Aniflo und die neue IMPRIMA LJ Wasserlos-Offsetdruckplatte von Toray möglich wurden, sehr zufrieden. „Die VIVA 420 repräsentiert eine neue Schmalbahn-Rollendruckmaschinengeneration“, fügt Benoit Demol hinzu. „Wir haben die Druckgeschwindigkeit auf 85 Meter pro Minute gesteigert, was der Geschwindigkeit einer Flexodruckmaschine mit Inline-Stanze entspricht. Außerdem haben wir die Bahnlaufregelung verbessert und durch die Kombination des Aniflo-Kurzfarbwerks, das wir 2007 eingeführten, mit einem verbesserten Bahnbewegungssystem die Makulatur und Rüstzeiten noch weiter reduziert als bei vorhergehenden Druckmaschinen. Jetzt sind Auftragswechsel in gerade einmal fünf Minuten und mit weniger als 30 Meter Makulatur möglich. Außerdem sind die Wasserlos-Offsetplatten wesentlich kostengünstiger als Flexoplatten.“

Benoit Demol betont, dass die neue Toray IMPRIMA LJ Wasserlos-Offsetplatte nicht nur chemiefrei und damit ökologisch nachhaltiger ist, sondern auch eine deutlich höhere Beständigkeit bietet. „Das ist wichtig“, sagt er, „denn wenn man höhere Auflagen druckt wie wir mit der VIVA 420, braucht man eine Druckplatte, die eine höhere Auflagenbeständigkeit bietet. Sie eignet sich perfekt für alle Aspekte des Etikettenmarkts.“

„Obwohl wir auch Partnerschaften mit anderen Druckmaschinenherstellern eingegangen sind“, erklärt Mitsunori Hayashi, Direktor bei Toray, „unterstützt uns Codimag im Etikettenmarkt. Wir verfolgen gemeinsam das Ziel, den Druck hochwertiger Produkte auf umweltfreundliche Weise zu ermöglichen, und wir sind überzeugt, dass damit neue Geschäftschancen erschlossen werden und Volumen vom weniger nachhaltigen Flexodruckverfahren abgezogen werden kann. Diese Zusammenarbeit ist sehr sinnvoll, da wir dem Markt für den Druck von Etiketten im wasserlosen Offset nicht nur in Europa, sondern auch in China und Nordamerika weitere Wachstumsimpulse geben wollen.“

Mitsunori Hayashi berichtet, dass Toray, obwohl die IMPRIMA LJ Platte erst seit wenigen Monaten auf dem Markt ist, großes Lob von Kunden für die chemiefreie Beschaffenheit der Platte und auch für ihre höhere Auflösung und Beständigkeit erhalten hat. „In vielen Fällen sind die Kunden auf der Suche nach mehr Projekten mit kleineren Auflagen, sie fordern aber auch eine höhere Qualität. Zudem werden die Umweltauflagen rund um den Globus strenger, womit sich noch mehr Chancen für den wasserlosen Offsetdruck und umweltfreundliche Druckmaschinen wie die VIVA 420 ergeben.“

Beide Unternehmen setzen ihre Zusammenarbeit fort, um künftig weitere Verbesserungen und neue Lösungen auf den Markt zu bringen. „Im Zuge der herannahenden drupa 2020 wird unsere Zusammenarbeit noch enger und bedeutender werden“, merkt Mitsunori Hayashi an.

Benoit Demol erklärt abschließend: „Die drupa 2020 wird eine weitere gute Gelegenheit bieten, wieder mit Toray zu kooperieren und Etikettendruckern zu verdeutlichen, warum sie auf den wasserlosen Offsetdruck umsteigen sollten – es sind dieselben Gründe, die dafür gesorgt haben, dass das Verfahren auch für den Druck anderer Produkte wie Zeitungen, Plastikkarten und Sicherheitsanwendungen gewählt wird: Der wasserlose Offsetdruck ermöglicht den Druck auf jedem Bedruckstoff mit sehr hoher Qualität und Produktivität, minimalem Makulaturanfall und einer erheblich geringeren Umweltbelastung. Die drupa 2020 wird eine ausgezeichnete Gelegenheit sein, die neuesten Entwicklungen zu präsentieren und Drucker jeder fachlichen Ausrichtung darüber aufzuklären, welche Vorteile und Chancen der wasserlose Offsetdruck mit sich bringt.“

Weitere Informationen über die Angebote von Codimag für den wasserlosen Offsetdruck gibt es unter www.codimag.com.

Nähere Informationen über den wasserlosen Offsetdruck und die Produkte und Dienstleistungen von Toray sind auf der Website des Unternehmens zu finden: www.imprima.toray.