Di 18.02.20

colordruck Baiersbronn erreicht Meilenstein im Aufbau seines neuen digitalen Geschäftsmodells im Verpackungsdruck


Der europaweit tätige Verpackungsdienstleister colordruck Baiersbronn ist ein Generalist mit einem sehr hohen Qualitätsniveau. Schon früh hatte das Unternehmen angefangen, sich ein neues Geschäftsmodell mit dem Digitaldruck aufzubauen und produziert für Industrie- und Handelsunternehmen in den Branchen Lebensmittel, Süßwaren, Getränke, Pharma, Kosmetik und Nonfood. Seit Jahrzehnten verbindet das Unternehmen eine partnerschaftliche Beziehung mit der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg), die durch viele gemeinsame Projekte getragen wird. Von daher war colordruck Baiersbronn auch einer der ersten Feldtester für die individualisierte digitale Verpackungsproduktion mit der Heidelberg Primefire 106. Mit der erfolgreichen Realisierung in nahezu allen Kriterien sowie der vollständigen Adaption der Primefire 106 an das Web-to-Pack-Portal von colordruck Baiersbronn konnte zum Jahresende 2019 der Feldtest erfolgreich abgeschlossen werden.

Positive Bilanz: Die beiden Geschäftsführer von colordruck Baiersbronn, Thomas Pfefferle (obere Reihe ganz rechts) und Martin Bruttel (untere Reihe Mitte) sowie Sabrina Janta von Heidelberg (obere Reihe ganz links) konnten beim Feldtest mit ihren Teams viel Know-how aufbauen.


Positive Bilanz: Die beiden Geschäftsführer von colordruck Baiersbronn, Thomas Pfefferle (obere Reihe ganz rechts) und Martin Bruttel (untere Reihe Mitte) sowie Sabrina Janta von Heidelberg (obere Reihe ganz links) konnten beim Feldtest mit ihren Teams viel Know-how aufbauen.

Kunden können im Web-to-Pack-Portal von colordruck Baiersbronn ihre individuelle Verpackung kreativ gestalten.


Kunden können im Web-to-Pack-Portal von colordruck Baiersbronn ihre individuelle Verpackung kreativ gestalten.

Der individuelle und personalisierte Adventskalender ist sowohl bei Geschäfts- als auch bei Privatkunden bereits ein Bestseller. Gedruckt wird er auf der Primefire 106 bei colordruck Baiersbronn.


Der individuelle und personalisierte Adventskalender ist sowohl bei Geschäfts- als auch bei Privatkunden bereits ein Bestseller. Gedruckt wird er auf der Primefire 106 bei colordruck Baiersbronn.

Die Sonder-Edition einer bekannten Parfümmarke wurde auf der Primefire 106 von colordruck Baiersbronn produziert.


Die Sonder-Edition einer bekannten Parfümmarke wurde auf der Primefire 106 von colordruck Baiersbronn produziert.

„Durch die konsequente Entwicklung eines digitalen Geschäftsmodells konnten auch die Prozesse weiter automatisiert und zukunftsfähig ausgerichtet werden. Bei der Anbindung der Primefire 106 an den Workflow hat uns Heidelberg als Partner hervorragend unterstützt. Um unseren anspruchsvollen Kunden neue Geschäftsideen im digitalen Verpackungsdruck anbieten zu können, waren unsere Anforderungen an die Digitaldruckmaschine sehr hoch,“ beschreibt Martin Bruttel, Geschäftsführer bei colordruck Baiersbronn die Startphase. „In Zusammen­arbeit mit dem Team von Heidelberg haben wir nun diese Anforderungen gemeistert und sind vollauf mit den Ergebnissen für unsere Kunden zufrieden.“

 

Vollvariabler Datendruck ohne Produktionsunterbrechung

Vor drei Jahren erweiterte sich colordruck Baiersbronn um den Geschäftsbereich „Packaging Digital“ und bietet hier mit dem Online-Shop „designyourpackaging.de“ innovative Verpackungen ab Auflage 1 an. Ein sehr komplexes Thema beim Aufbau des neuen Geschäftsmodelles mit der Primefire 106 war der vollvariable Datendruck (VDP – variable data printing), der Voraussetzung für Mass Customization ist. „Hier haben die Teams von colordruck Baiersbronn und Heidelberg sehr viel Know-how sowie Zeit investiert und VDP gemeinsam entwickelt. Die Primefire bei colordruck Baiersbronn ist heute in der Lage, eine unbegrenzte Anzahl von individuellen Druckbogen unterbrechungsfrei und in konstant höchster Qualität zu produzieren“, erläutert Tom Streefkerk, der bei colordruck Baiersbronn den Bereich Packaging Digital leitet. Schritt für Schritt wurde die Primefire 106 in den vorhandenen Produktionsworkflow integriert. Über das Prinect Digital Frontend (DFE) erfolgte die Anbindung an die bei colordruck Baiersbronn eingesetzte Software.

 

Das digitale Geschäftsmodell von colordruck Baiersbronn besteht unter anderem aus dem Web-to-Pack-Portal und der Primefire 106 als Ausgabesystem. Damit lassen sich die vielfältigsten Applikationen in vielen Verpackungssegmenten produzieren. So ist der individuelle und personalisierte Adventskalender sowohl bei Geschäfts- als auch bei Privatkunden bereits ein Bestseller. Es konnten eine Vielzahl von Neukunden hinzugewonnen werden und Stammkunden sind durch die erweiterten Leistungen begeistert. „Die Primefire besticht durch eine exzellente Farbbrillianz, eine herausragende Passergenauigkeit, weiterhin durch eine beeindruckende Farbkonstanz sowie durch eine sehr gute Reproduzierbarkeit. Kunden, die auf diese Kriterien besonderen Wert legen, können ab sofort davon profitieren,“ fasst Tom Streefkerk zusammen.

„colordruck Baiersbronn hatte hohe Ansprüche an den digitalen Verpackungsdruck, die wir in partnerschaftlicher Zusammenarbeit erfüllt haben und auch zukünftig gemeinsam weiter entwickeln werden,“ erklärt Montserrat Peidro-Insa, Leiterin Geschäftsbereich Digitaldruck bei Heidelberg. „Wir haben auf beiden Seiten viel gelernt und bedanken uns bei colordruck Baiersbronn für diesen Know-how-Aufbau bei digitalen Geschäftsmodellen.“

Offset-Transfer in Digitaldruck mit hoher Qualität und Farbtreue

Neben dem Digitaldruck werden auch im Offsetdruck Premiumverpackungen mit vier hochautomatisierten Speedmaster Maschinen der neuesten Generation hergestellt. Dabei werden zunehmend kleinere Auflagen in den Digitaldruck transferiert, um im Offset Kapazität frei zu spielen. colordruck Baiersbronn bietet seinen Kunden systematische Lösungen bei der Adaption von Schmuckfarben in Offset- und Digitaldruck.  „Durch die Integration von Digitaldruck konnten wir stark an Flexibilität gewinnen und unsere Effizienz in allen Auflagengrößen  optimieren. Der Digitaldruck setzt neue Maßstäbe in der Farbtreue über die gesamte Auflage hinweg,“ zieht Geschäftsführer Thomas Pfefferle sein Fazit. Darüber hinaus ermöglicht das 3b-Format der Primefire 106 in der Weiterverarbeitung auf Stanzwerkzeuge zurückzugreifen, die auch für Offsetauflagen eingesetzt werden.

https://www.colordruck.net/

https://www.designyourpackaging.de/

 

Lesen Sie hier alles über Heidelberg auf der drupa 2020