Di 10.03.20

HP Indigo kommt mit acht neuen Digitaldruckmaschinen und präsentiert neue Liquid Electrophotography-Lösung für 120 Meter/Minute


In einer international ausgerichteten virtuellen Pressekonferenz kündigte HP gestern für 2020 acht neue Maschinen an: die HP Indigo 15K im B2-Format, die HP Indigo 7K und HP Indigo 7eco im SRA3+ Format für den Akzidenzdruck. Für den Verpackungsdruck hat der Hersteller die HP Indigo 6K, HP Indigo 8K, HP Indigo 25K, HP Indigo 35K im Angebot. Die Rollendruckmaschine HP Indigo 90K im B1-Format soll vielfältige Anwendungen einsetzbar sein. Die HP Indigo 100K Digital Press im B2-Format mit bis zu 6.000 Bögen pro Stunde, soll nach erfolgreichen Betatests, in diesem Jahr verfügbar sein. Zudem wird der Hersteller mit der Schmalbahnlösung HP Indigo V12 Digital Press für Etiketten eine neue Technologie vorstellen, die eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 120 Metern pro Minute erreicht.


Die HP Indigo V12 Schmalbahndruckmaschine soll zunächst den Etikettenmarkt adressieren und bis 2022 verfügbar sein. Das Drucksystem druckt mit bis zu sechs Farben mit 120 Metern pro Minute.


Die HP Indigo 100K Digital Press im B2-Format ist die erste Maschine der Serie 5. Mit einem Druckvolumen von über einer Million B2 Duplex-Bögen pro Monat bzw. 6.000 Bögen pro Stunde ist sie auf höchste Produktivität ausgelegt. Die 4-Farb-Maschine richtet sich vorrangig an Offset-Druckereien. Die Maschine ist auf der drupa kommerziell verfügbar.


Die HP Indigo 7eco Digital Press ist das neue Einstiegsmodell von HP. Die "My first Indigo" soll den preislich attraktiven Einstieg in die digitale Druckproduktion ermöglichen.

Aufgrund der internationalen Reisebeschränkungen wegen des Corona Virus, veranstaltete HP gestern ein internationales Webinar. Alon Bar-Shany, General Manager von HP Indigo präsentierte per Online-Live-Übertragung die umfassenden Neuheiten, die HP Indigo für die drupa 2020 im Gepäck hat.

"Wie sind sehr glücklich darüber, dass viele unserer Kunden mit ihrem Geschäft gewachsen sind", sagte Alon Bar-Shany. Die Wachstumsbereiche teilte er in zwei Bereiche ein: Zum einen seien es die Premium Druckdienstleister, die wachsen, zum anderen die Online Druckdienstleister. Beide Geschäftsbereiche weisen nach Analysen von HP Indigo Wachstumsraten von 337 und 336 Prozent auf.

Der HP Indigo Chef vermeldete auch den Verkauf von über 1.000 Digitalen Druckmaschinen im B2-Format, die in 66 Ländern weltweit produzieren. „In den vergangenen vier Jahren konnten unsere Kunden ihre Geschäfte fast verdoppeln. Alleine im vergangenen Jahr wurde mit über 100 Millionen Druckaufträgen ein Umsatz von über 15 Milliarden US-Dollar erzielt. Mit den Innovationen, die wir zur drupa vorstellen wollen, läuten wir eine neue Ära ein. Diese wird das Wachstum unserer Kunden im kommenden Jahrzehnt und darüber hinaus beflügeln“, so Alon Bar-Shany, General Manager, HP Indigo.

Die neuen Maschinen, die Alon Bar-Shany vorstellte, sind für die Anwendungsbereiche Akzidenzdruck, Etikettendruck, Faltschachteldruck und flexible Verpackungen gedacht: 

Die HP Indigo 15K im B2-Format, die HP Indigo 7K und HP Indigo 7eco im SRA3+ Format für den Akzidenzdruck sowie die HP Indigo 6K, HP Indigo 8K, HP Indigo 25K, HP Indigo 35K und die Rollendruckmaschine HP Indigo 90K im B1-Format. Der Vorteil: verschiedene Upgrade-Optionen ermöglichen es auch Bestandskunden, von den neuen Funktionen zu profitieren.

Neue HP Indigo 100K-Digitaldruckmaschine bietet Wachstumschancen für Offset-Druckereien

Die nach Angaben von HP weltweit produktivste digitale B2-Lösung, soll die HP Indigo 100K Digital Press sein. Sie wurde entwickelt, um die Leistungsfähigkeit von professionellen Druckdienstleistern zu erhöhen. Sie richtet sich vorrangig an Offset-Anbieter, die eine digitale Ergänzung für ihren Maschinenpark suchen und gleichzeitig die Möglichkeiten der Personalisierung und Individualisierung vorantreiben wollen.

Die neue HP Indigo 100K eignet sich besonders für den Nonstop-Druck und ist das erste Modell der Indigo Serie 5. Die Maschine ermöglicht eine deutlich höhere Produktivität unter Beibehaltung der sprichwörtlichen HP Indigo Qualität. Mit einer Leistung von 6.000 Bögen pro Stunde5 steigert die HP Indigo 100K die Margen bei der digitalen Produktion von Kleinauflagen.

Neue Kalkulationsmodelle bestätigen eine geringere Gesamtbetriebskostenbelastung. Die HP Indigo 100K zeichnet sich durch ihr komfortables Papierhandling aus und eine offsetähnliche Greifarmkonstruktion sorgt für eine präzise Registerhaltigkeit. Darüber hinaus verfügt die HP Indigo 100K über erweiterte Features, darunter Farbautomatisierung, Kalibrierung und schnelle Umschaltung zwischen Druckaufträgen mit unterschiedlichen Bedruckstoffen.

Die 2019 begonnenen Betatests, die weltweit unter anderem auch in reinen Offset-Druckereien stattfanden, wurden erfolgreich abgeschlossen. Die HP Indigo 100K wird auf der drupa kommerziell verfügbar sein.

Neue Liquid Electrophotography LEPx

Mit LEPX wurden wesentliche Eigenschaften der LEP-Technologie verbessert. Innerhalb der LEPX-Architektur arbeiten sechs Imaging-Engines gleichzeitig anstatt einer einzigen LEP-Engine. Dies führt zu einer Vervielfachung der Geschwindigkeit und kombiniert die Vorteile des analogen Druckens mit dem Digitaldruck. Das Ergebnis: LEPX ermöglicht genau die Geschwindigkeit und Effizienz, mit der Druckdienstleister große Druckvolumina rentabler als bisher produzieren können. Highlights der LEPX -Architektur:
• Anbieter können Aufträge mit einer einzigen vorhersehbaren Geschwindigkeit ausführen, unabhängig von der Art der Grafik, der Farbdeckung oder Spezialfarben.
• Die Druckmaschine kann mit bis zu zwölf Farben konfiguriert werden. Farben lassen sich bei laufender Produktion auswechseln und beliebige Farbkombinationen erstellen.
• Gestochen scharfe Druckauflösung von 1.600 dpi.
• Die HP Indigo V12 Schmalbahndruckmaschine druckt jeden Auftrag mit bis zu sechs Farben mit 120 Laufmetern pro Minute – vergleichbar mit analogen Druckgeschwindigkeiten. Die Maschine unterstützt darüber hinaus die größte Palette an Substraten für den digitalen Etikettendruck, von 12-Mikrometer-Film ohne Träger bis hin zu 450-Mikrometer-Karton, wobei der integrierte Inline-Primer zum Einsatz kommt.

HP 3D-Druck ermöglicht eine neue Ära der digitalen Produktion

Mehr als 100 Komponenten und Bauteile des neuen Portfolios wurden mit der Multi Jet Fusion-Technologie von HP produziert, darunter die HP Indigo 100K Digital Press, die HP Indigo V12 Digital Press und die HP Indigo 15K Digital Press.
Die HP 3D-Drucktechnologie ermöglicht es HP, Lern- und Designzyklen zu beschleunigen, neue Teile in Tagen statt in Wochen zu liefern und die CO2-Bilanz9 durch einen geringeren Energie- und Materialverbrauch zu reduzieren – wobei einige Komponenten bis zu 90 Prozent leichter sind als bisher.

HP PrintOSX vereint Cloud-Plattform

Basierend auf der fortschrittlichen Technologie, den Tools und dem Knowhow von PrintOSX haben Kunden die Möglichkeit, mit dem Aufbau der „Druckfabrik der Zukunft“ zu beginnen sowie betriebliche Exzellenz zu erreichen, die Produktion zu automatisieren und mit sinnvollen Anwendungen zu innovieren. Seit der Einführung auf der drupa 2016 sind mehr als 12.000 HP Kunden über HP PrintOS vernetzt und setzen auf zahlreiche Anwendungen, die Big Data in der Cloud in Echtzeit für alle Arten von Produktionsherausforderungen nutzen. Zu den Anwendungen gehören unter anderem:

• Der HP PrintOS Marketplace ist mit einer neuen Benutzeroberfläche sowie neuen Anwendungen und Partnerlösungen ausgestattet, einschließlich Informationen über Markttrends und Geschäftsmöglichkeiten sowie Hunderte von kostenlosen offenen, individuell anpassbaren künstlerischen Designs

• HP Mosaic ist jetzt noch vielseitiger. In Kooperation mit Microsoft Xiaoice können Anwender im PrintOS Marketplace bereits auf zahlreiche Muster zugreifen. Die ersten 4.000 Muster sind bis Ende 2020 kostenfrei erhältlich

• HP PrintOS Site Flow ist eine End-to-End-Produktionsautomatisierungslösung, von der Bestellung bis zum Versand. Site Flow bietet jetzt drei Benutzerebenen – Lite, Pro und Enterprise – und unterstützt Druckdienstleister, die 50 bis über 10.000 Aufträge pro Tag produzieren. Im Jahr 2019 wurden mehr als 20 Millionen Druckaufträge von Site Flow verarbeitet, eine Steigerung von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

• Predictive Press Care Algorithmen adressieren proaktiv potenzielle Fehler oder Mängel an der Druckmaschine, bevor diese die Produktion beeinflussen

Verfügbarkeit

Die HP Indigo 100k, 15K, 7K und 7eco für den Akzidenzdruck sowie die HP Indigo 6K, 8K, 25K, 35K für den Etiketten- und Verpackungsdruck sowie die Rollendruckmaschinie HP Indigo 90k sind auf der drupa bzw. bis Ende 2020 verfügbar.

Die HP Indigo V12 Digital Press wird auf der drupa im Juni vorgestellt. Diese Druckmaschine wird voraussichtlich 2022 kommerziell verfügbar sein.